Samstag, 1. Dezember 2007

Unsere Weihnachtstür


Unser Hauseingang zeigt sich von seiner weihnachtlichen Seite, abends brennen in den Terracotta-Kugeln echte Kerzen, genauso wie in der Laterne links im Bild. Ich bin nämlich nicht so eine Freundin von diesen künstlichen Lichterketten,und an unserer Tür hängt ein Weidenkranz, den ich mit den Inchies von Birgit, Brigitte und Birgitt geschmückt habe. Ihr erinnert euch vielleicht an den Weihnachtsinchie-Swap der Inchie-Liste, über den ich bereits berichtet hatte. Dank der wunderschönen Inchies meiner Swap-Partnerinnen ist der Kranz etwas ganz Besonderes geworden.



Kommentare:

  1. ..stimmungsvoll...und die Tasche darunter gefällt mir super gut..

    AntwortenLöschen
  2. Vofür diese Inchies nicht alles gut sind, ich habe schon viele nette Dinge daraus gesehen, doch der Kranz gehört mit zu den Favoriten!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, die Inchies an einen Türkranz zu hängen - so zeigt man doch gleich auf sein liebstes Hobby. Und diese Sternenkugel steht auch bei uns vor der Tür. Sieht immer toll aus mit flackerndem Kerzenschein.

    AntwortenLöschen
  4. Hinter der Tür ist es bestimmt genau so gemütlich wie draussen, da bin ich mir ganz sicher, liebe Martina. Jetzt weiss ich endlich, wofür die inchies gut sind.

    AntwortenLöschen
  5. der Kranz sieht klasse aus, vor allem mit dieser Vielfalt!
    Ich habe unseren Adventskranz auch mi t Inchies bestückt, die einfach herabhängen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    super Idee!!! Klasse Deko!!
    Wenn ich es mal schaffe ein Vordach zu bekommen, werde ich darüber nachdenken auch einen Inchi-Kranz an die Tür zu hängen. :-)
    Herzliche Grüße
    Andrea
    http://www.quiltdesign.de

    AntwortenLöschen
  7. Einen richtig weihnachtlichen Eingang hast du da gezaubert.Und die Inchies sind wirklich klasse eingearbeitet.

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee mit den Inchies!
    LG
    Waltraud

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails