Montag, 31. Dezember 2007

Die Ruhris, das sind wir!


Ich blogge auch bei den Ruhris , einer Gruppe von Frauen, die sich vor Jahren bei Brigitte , die damals noch in Düsseldorf lebte, kennen gelernt hat. Brigitte hat es mittlerweile nach Stettin "verschlagen", da sie jedoch sehr reiselustig ist, ist sie sogar zu unserem letzten Ruhri-Treffen zu mir nach Köln gekommen. Uns alle vereint die Liebe zu einem ganz speziellen Quilt, den Jane A. Stickle im Bürgerkriegsjahr 1868 fertig genäht hat. Weitere Infos dazu findet ihr auf unserem Ruhri-Blog, auf dem ich auch meine hoffentlich im kommenden Jahr zahlreich genähten Blöcke zeigen werde, den 109. könnt ihr da schon bewundern.

Sonntag, 30. Dezember 2007

Weihnachtsnachlese


Von Sabine bekam ich diesen praktischen Fadenfänger, der direkt neben meiner Bernina ein Plätzchen gefunden hat und in dem jetzt alle abgeschnittenen Fäden verschwinden, die ansonsten auf dem Boden gelandet wären. Ein geniales Teil, das noch durch ein Nadelkissen ergänzt wird.


Unter dem Nadelkissen befinden sich zusätzlich fünf Garnspulen, eine tolle Idee!!! Und damit noch nicht genug.



Außerdem hat Sabine mir noch diese schöne Weihnachts-AMC genäht. Vielen lieben Dank, Sabine. Du hast mich so reich beschenkt, dass jetzt eigentlich kein Wunsch mehr offen ist....nur ein ganz kleiner: BITTE RICHTE DIR EINEN BLOG EIN, damit auch andere deine Werke bewundern können!!!



Von Hanna kam dieser süße Engel zusammen mit schönen Jeansresten. Der Engel wird nach Weihnachten auf meinen Büroschreibtisch wandern. Ich bin mir sicher, dass er zwischen Gesetzestexten und Akten eine gute Figur machen wird!!! Vielen Dank, dir , liebe Hanna, nicht auszudenken, wo der Engel gelandet wäre, wenn wir uns nicht über unsere Blogs kennen gelern hätten ;-)





Ganz herzlich möchte ich mich auch bei Britta für ihre schöne AMC mit den zwei Wehnachtsbäumen bedanken. Die Karte kam ganz überraschend und das hat mich sehr gefreut. Britta war in diesem Jahr eine meiner Round Robin Partnerinnen. Round Robin? Die Geschichte dazu und die wunderschönen Quilts, die aus diesem Projekt entstanden sind, könnt ihr bei Britta hier nachlesen. Ich bin übrigens an ihrem Top für die 4 großen Sterne verantwortlich...





Weiter geht der Geschenkereigen mit den Inchies von Cordula , die gerade noch so rechtzeitig vor Weihnachten eintrafen, dass sie direkt an den Weihnachtsbaum gewandert sind, mit Ausnahme eines ganz besonderen Inchies...




...das ich sofort an meine Handtasche gehangen habe, nicht nur weil es farblich so gut passte, als hätte Cordula die Farbe meiner Tasche gekannt. Aber so ein kleiner Schutzengel an der Handtasche kann nicht verkehrt sein. Vielen Dank auch an dich, Cordula. Ich kann immer noch nicht glauben, dass das deine ersten Inchies gewesen sein sollen!!!



Unbedingt zeigen möchte ich euch auch noch das Geschenk meines ältesten Sohnes, ja, der, der den Winterquilt bekommen hat. Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass die Kinder von Quilterinnen, seien es nun (wie bei mir nur) Söhne , so einen ganz anderen Bezug zu Handarbeiten haben, als sogar viele Erwachsene. Meine Söhne - natürlich mittlerweile alle Besitzer mehrerer Quilts - wissen ganz genau, was sie da in den Händen halten, und wenn ihre Quilts sie auf der Klassenfahrt, zum Zelten, zum Übernachten bei Freunden oder eben mit in die erste eigene Wohnung begleiten, dann weiß ich, dass diese Jungs so verkehrt nicht sein können. Und solche Söhne durchforsten im Ernstfall die gesamte quiltige Literatur ihrer Mutter, damit diese zu Weihnachten genau das Buch bekommt, das sie noch nicht hat! Danke Max, das Buch hat mich schon wieder auf ganz viele neue Ideen gebracht...und ganz zum Schluss will ich euch nicht vorenthalten,was bei einer Quilterin...




am Weihnachtsbaum hängt. Etwas anderes habt ihr wahrscheinlich auch nicht erwartet!!!

Mittwoch, 26. Dezember 2007

Sunday Sketch Fun


Dies ist mein Beitrag zum Sunday Sketch Fun und gleichzeitig die letzte selbst genähte Weihnachtskarte in diesem Jahr,wahrscheinlich hatte ich da noch "Es ist ein Ros entsprungen" im Ohr. Und damit alles nicht zu weihnachtlich ausfällt, habe ich - auch um mal wieder das "Schreiben" mit der Nähmaschine zu üben - das Sunday Sketch Fun Logo aufgestickt. Noch einen schönen und entspannten 2. Weihnachtsfeiertag wünscht euch Martina.

Freitag, 21. Dezember 2007

Ein fertiger Quilt und Weihnachtswünsche


Seit 3 Jahren wartete dieser Weihnachtsquilt, den ich hier bestellt hatte, auf Fertigstellung und pünktlich zum Fest ist er mir von der Nadel gesprungen. Wunderbar kuschelig, überwiegend aus Flanellstoffen genäht, soll er zukünftig die Wohnung meines ältesten Sohnes schmücken und ihn in kalten Winternächten wärmen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei allen Besucherinnen meines Blogs dafür bedanken, dass ihr mir den Einstieg in die Bloggerwelt so einfach gemacht habt. Als ich im August mit meinem ersten Post startete, war das für mich wie ein Sprung ins kalte Wasser, und ich hätte nicht zu träumen gewagt, dass ich innerhalb weniger Monate auf so positive Resonanz treffen würde. Ich habe richtig nette Kontakte zu anderen Bloggerinnen geknüpft und freue mich auf einen kreativen Austausch im neuen Jahr. Als Weihnachtsgruß sende ich euch das nachfolgende, aus Brasilien stammende Gedicht:
------------------------------------------------------------------------------------------------
Immer, wenn zwei Menschen einander verzeihen,
ist Weihnachten.
Immer, wenn ihr anderen helft,
ist Weihnachten.
Immer, wenn ein Kind geboren wird,
ist Weihnachten.
Immer, wenn du versuchst,
deinem Leben einen neuen Inhalt zu geben,
ist Weihnachten.
Denn es ist geboren die Liebe.
Denn es ist geboren die Freude.
Denn es ist geboren die Gerechtigkeit.
Denn es ist geboren:
Christus, der Herr!

Dienstag, 18. Dezember 2007

Die beste Mousse au Chocolat der Welt für Hanna


Hanna, das hatte ich ja bereits berichtet, sammelt fleißig Weihnachtsbäckerei-AMCs, um ein komplettes "Backbuch" zu diesem Thema zu entwerfen. Mit einer AMC war ich bereits dabei, und als ich las, dass ihr noch eine 10. Karte für ihre Sammlung fehlt, hab ich mich spontan gemeldet. Oben im Bild seht ihr meine AMC, in die ich eine Tasche eingenäht habe. Darin steckt ein Tag - natürlich aus Jeans, woraus denn sonst? -weihnachtlich geschmückt mit Gold, Flitter und Sternen, und auf der Rückseite befindet sich das weltbeste Mousse au Chocolat Rezept, das ich kenne. Ist zwar nichts zum Backen, aber ich finde, es passt zu Weihnachten und ganz nebenbei, die Mousse ist nach dem Kühlen so fest, dass man davon mit einem kleinen Löffel "Nockerln" abstechen kann und diese, anschließend in echtem Kakaopulver gewälzt, ergeben dann halt die besten Schokoladentrüffel der Welt. Probiert es selbst, dies ist ein Rezept für's Leben. Achtung: Akute Suchtgefahr!!!
________________
MOUSSE AU CHOCOLAT
________________
250 g bittere Blockschokolade (keine Kouvertüre!)
4 Eier/getrennt
60 g Puderzucker
175 g Butter, in kleine Scheiben zerteilt
________________
Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Eier trennen, Eiweiße mit etwas Salz sehr steif schlagen.
Geschmolzene Schokolade in eine Schüssel geben und den Puderzucker langsam einrühren.
Eigelb nacheinander dazugeben.
Butterscheiben einzeln unterrühren, bis sie sich auflösen.
Zuletzt das Eiweiß vorsichtig unterheben.
Mousse am besten über Nacht kalt stellen und ca. 30 min vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Sonntag, 16. Dezember 2007

Sunday Sketch Fun - From Heaven Sent


Diesmal war ich ganz fix beim Sunday Sketch Fun, aber diese tolle Vorlage von Britta ist mir auch förmlich von der Nadel gesprungen. Als Untergrund habe ich glitzernem Jeansstoff, den mir Brigitte letzte Woche geschickt hat (Brigitte, ganz super!!!), verwendet und damit war klar, dass für den Rest ebenfalls Prunk angesagt war und dafür haben dann Angelina-Fasern, Goldfäden sowie kupferfarbene Perlen gesorgt. Entstanden ist ein fragiles Kärtchen, grad so, als hätte der Himmel es geschickt.

Donnerstag, 13. Dezember 2007

Weihnachtsinchies für Cordula


Diese Weihnachtsinchies in 2 Inch Größe wechseln morgen die Rheinseite innerhalb Kölns und hängen hoffentlich bereits am Samstag an Cordulas Tür- oder Adventskranz. Ihr hatten die Weihnachtsinchies an meinem Türkranz so gut gefallen, dass ich spontan angeboten habe, ihr ein Set zu nähen. Mein persönlicher Favorit ist das Inchie rechts unten im Bild mit dem kleinen Eisbären im Perlengestöber.

Mittwoch, 12. Dezember 2007

Weihnachtsbäckerei und ein Reisebegleiter


Gestern lag direkt doppelte Freude in der Post! Links im Bild seht ihr die Weihnachtsbäckerei-AMC von Brigitte, die mir außerdem noch ein ganzes Päckchen mit Jeansresten in unterschiedlichen Farben -ansonsten recht schwierig zu bekommen - mitgeschickt hat. Ihre Empfehlung für den Plätzchenteller: Lübecker Marzipanmakronen!
Rechts im Bild die AMC von Hanna, mit der ich, seit wir unsere Blogs irgendwie zeitgleich entdeckt haben, in regem e-mail Kontakt stehe. Ihr Rezept für weihnachtliches Hüftgold: Weisse Trüffeln!Vielen herzlichen Dank an euch beide. Eure AMCs sind etwas ganz Besonderes!



Ja, und dann zeige ich euch noch, was der modebewusste und reiseerprobte Sohn an seinem Trolley hängen hat, wenn es morgen auf zur Stufenfahrt nach Paris geht. Es ist ja nicht so, dass man kein Tag hätte, aber der Trend geht eindeutig zu Ersatzmodellen im der Jahreszeit angepassten Outfit. Und mit obigem Modell kann man sich -auch- in Paris sehen lassen ;-)

Montag, 10. Dezember 2007

Sunday Sketch Fun Nr.3


Sunday Sketch Fun macht einfach nur Spaß, wie man an meiner Karte (hoffentlich) sehen kann. Britta ist für die sonntäglichen Vorlagen verantwortlich, herzlichen Dank an dieser Stelle für deine Entwürfe, die so herrlich unterschiedlich umgesetzt werden! Auf der art4card-Liste gibt's ab sofort jeden Monat auch einen Sketch zum Nacharbeiten, und wer hatte die gute Idee? Natürlich Britta!!! Muss gleich mal nachschaun, was du dir für uns hast einfallen lassen ;-)

Sonntag, 9. Dezember 2007

Weihnachtsbäckerei für Brigitte und Hanna


Da hatte ich euch gerade noch berichtet, dass ich an dem Weihnachtsbäckerei-AMC-Tausch der art4card-Liste nicht teilnehmen konnte, weil 1000 andere Projekte zunächst einmal fertig gestellt werden mussten, aber Pustekuchen.......Nachdem ich meine einzige AMC zu diesem Thema verschenkt hatte, bekam ich von Brigitte und Hanna ganz liebe Anfragen, ob ich nicht und wär auch egal wann und überhaupt....jedenfalls hab ich am Freitag Bügelwäsche Bügelwäsche sein lassen und bin mit Wonne über meinen Jeansvorrat her. Was dabei heraus gekommen ist, seht ihr oben, aber ich verrate nicht, wer welche AMC bekommt. Nur die Rezepte, die sich in den kleinen Jeanstaschen befinden, sollen kein Geheimnis bleiben: Das Spritzgebäck ist für Brigitte und Hanna bekommt eine super leckere Mehlspeise ( sie ist Östereicherin, da musste ich mir schon etwas einfallen lassen ;-) nämlich "Victoria Sponge mit Orangensoße", ein Rezept, das eines unserer Au-Pair-Mädchen (eine sehr patente Britin namens Eleanor)vor über 10 Jahren bei uns eingeführt hat und das sich seitdem gerade in der Weihnachtszeit in unserer Familie großer Beliebtheit erfreut. Das Spritzgebäck ist aber auch nicht zu verachten, will sagen, wir lieben es!!!

Spritzgebäck für Brigitte

1 kg Mehl
1 Päck. Backpulver
1 Pfd. Zucker
2 Päck. Vanillezucker
1 Pfd. Butter
3 Eier
100 g gem. Mandeln
1 Prise Salz

Sämtliche Zutaten zu einem Teig verkneten und anschließend durch einen Fleischwolf drehen, vor den ein Spritzgebäckaufsatz aufgeschraubt wurde. Pro Blech bei 170° ca 15 min backen.



Victoria Sponge für Hanna

100g Butter
100g Zucker
2 Eier
100g Mehl
2TL Backpulver

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren, Mehl und BP unterheben und die Masse in einer eingefetteten kleinen Backform 30 min bei 160° backen.

In der Zwischenzeit machen wir die

Orangensoße

50g Butter in einem Topf schmelzen
2 EL braunen Zucker zur Butter geben
sowie den Saft und die fein geriebene Schale einer unbehandelten Bio-Orange
alles erhitzen und zum Schluss bei bereits reduzierter Hitze
150 ml süße Sahne hinzu fügen

Den "Victoria Sponge" Kuchen in kleine Stücke aufschneiden und jedes Stück mit etwas Orangensoße übergießen! Schmeckt nicht nur zu Weihnachten!!!

Donnerstag, 6. Dezember 2007

Nikolausüberraschung


Ich liebe kleine Überraschungen und da heute Nikolaus ist, möchte ich euch einmal überraschen, bzw. beschenken, nämlich mit der AMC, die ihr oben im Bild seht.Die werde ich an diejenige verschenken, die als erste einen Kommentar zu diesem Post hinterlässt. Eine kleine Geschichte hängt da natürlich noch mit dran, und die möchte ich euch auch nicht vorenthalten. Auf der art4card-Liste lief ein toller AMC-Tausch zum Thema Weihnachtsbäckerei. Es sollten Karten mit unseren weihnachtlichen Lieblingsbackrezepten gestaltet werden, wie gerne hätte ich da mitgemacht. Aber da ich zum Zeitpunkt des Swaps noch zu viele andere Baustellen offen hatte, hab ich mich gar nicht erst angemeldet und nur mal so zum Spaß angefangen, eine Karte zu nähen. Gestern ist mir dieses angefangene Kärtchen wieder in die Hände gefallen, und ich hab' mich spontan entschlossen, sie fertig zu nähen und dann zum Nikolaus zu verschenken. In dem kleinen Jeanstäschchen befindet sich auch tatsächlich mein Lieblingskuchenrezept für Weihnachten. Es heißt "Super-Rotweinkuchen" und handelt sich um ein Rezept, das wir vor Jahren einmal samt dem Kuchen von einer Mandantin geschenkt bekommen haben und schmeckt einfach genial! Da ich die Karte nur einmal verschenken kann, bekommen alle anderen als Trostpreis das Kuchenrezept:
Super-Rotweinkuchen
250g Butter
125g Puderzucker
2 Päck. Vanillezucker
4 Eier
-----------------> alles schaumig rühren
250g Mehl
1/2 Päck. Backpulver
3 EL Kakao
2 EL Zimt
1/8 l Rotwein
-----------------> unterrühren
100g grob gestückelte Nougatschokolade
100g gehobelte Mandeln
-----------------> unterheben
Den Teig in einer Kastenform im Backofen bei 175° ca 70 min backen (Umluft ev.weniger - Garprobe mit Holzstab machen) und den Kuchen noch heiß mit Rotwein einpinseln. Eventuell mit Puderzucker bestäuben und mit ausgestochenen Marzipansternen belegen.
Der Kuchen schmeckt frisch aus dem Ofen genial, mit einer Kugel Vanille-oder Zimteis kommt er auch als Dessert gut an. Man kann ihn aber auch - wie einen Stollen - fest in Alufolie einwickeln und erst einmal ein paar Tage ruhen lassen...wenn ihr das schafft!

Dienstag, 4. Dezember 2007

Sketch Fun Sunday - Catch A Falling Star


Ich hatte euch ja bereits berichtet, dass ich bei Sketch Fun Sunday mitmache und hier seht ihr nun, wie ich das 2. Thema Sterne umgesetzt habe. Wieder mit alten Jeansstoffen, der Stern ist mit der Embellisher gefilzt, zusätzlich habe ich auf den Filz noch Reste von Goldfäden aufgebracht. Da der Winterhase und der Kardinal so erstaunt blicken, musste ich dem Vogel einen Stern zum Aufpicken in den Schnee sticken, wohingegen das Häschen verwundert die vom Himmel fallenden goldenen "Perlensterne" verfolgt. Meine AMC heißt deshalb:" Catch A Falling Star".

Montag, 3. Dezember 2007

Weihnachtsinchies zum 2.


Dank Birgit kam es auf der Inchie-Liste dann doch noch zu einem Weihnachtsinchie-Swap mit "richtigen", d.h. 1 Inch großen Stoffpralinen und da die 2-er Inchies ja nicht so mein Ding gewesen sind, war die Teilnahme für mich ein Muss. Vor dem Versenden hab ich meine Tauschinchies für's Photo schnell noch auf meinem Adventskranz drapiert. Er ist eigentlich mit Naturinchies geschmückt, aber die im weihnachtlichen Kostüm sind das I-Tüpfelchen. Jetzt bin ich gespannt, was für Inchies den Weg zu mir finden, ich werde berichten.

Samstag, 1. Dezember 2007

Unsere Weihnachtstür


Unser Hauseingang zeigt sich von seiner weihnachtlichen Seite, abends brennen in den Terracotta-Kugeln echte Kerzen, genauso wie in der Laterne links im Bild. Ich bin nämlich nicht so eine Freundin von diesen künstlichen Lichterketten,und an unserer Tür hängt ein Weidenkranz, den ich mit den Inchies von Birgit, Brigitte und Birgitt geschmückt habe. Ihr erinnert euch vielleicht an den Weihnachtsinchie-Swap der Inchie-Liste, über den ich bereits berichtet hatte. Dank der wunderschönen Inchies meiner Swap-Partnerinnen ist der Kranz etwas ganz Besonderes geworden.



LinkWithin

Related Posts with Thumbnails