Mittwoch, 17. September 2008

Blaubeer-Schoko-Muffins

schmecken nicht nur lecker, sondern sind superschnell zubereitet und lassen sich prima abwandeln für den Fall, dass gerade keine Blaubeeren zur Hand sind. Hier kommt das Rezept:



Blaubeer-Schoko-Muffins
1 Tasse Weizenmehl, Type 405
1 Tasse Dinkelvollkornmehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Päckchen Schokotröpfchen
miteinander in einer Schüssel vermischen
--------------------------------------------
2 Eier
3/4 Tasse brauner Zucker
1/3 Tasse neutrales Pflanzenöl
1 Tasse Joghurt
in einem Mixbecher kurz verquirlen und anschließend in die Schüssel mit dem Mehl geben. Alles kurz unterheben.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Ein Schälchen Blaubeeren vorsichtig mit dem Teig vermischen
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Masse in eine eingefettete 12-er Muffinbackform geben und bei 180° Umluft ca. 25 min backen!
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Rezept lässt sich unendlich abwandeln, ist kein Vollkornmehl da, nimmt man eben nur Weißmehl, alles andere kann ebenfalls entsprechend "ersetzt" werden, wie z.B. brauner gegen weißen Zucker, Öl gegen Butter, Schokotröpfchen gegen gehackte Nüsse, Rosinen, Raspelschokolade u.s.w., Joghurt gegen saure Sahne oder Milch und Blaubeeren gegen anderes kleingeschnittenes Obst, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Nur eine Muffinbackform, die solltet ihr schon haben und wenn ihr jetzt sofort in die Küche eilt, habt ihr leckere Muffins zum Nachmittagskaffee-oder Tee.


Kommentare:

  1. oh, ich liebeeee Muffins...lecker. dieses rezept hört sich besonders lecker an. ist notiert. danke.
    lg
    Lucie

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Martina für das leckere Rezept!!! Man kann es sicher auch mit TK-Blaubeeren machen, oder? Ich werd's demnächst ausprobieren.
    Liebe Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  3. MMM, Martina, vielen Dank, da komme ich doch schnell auf einen Kaffee vorbei. Das Rezept wird gespeichert und demnächst ausprobiert -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Mmhhh, da läuft mir doch das Wasser im Mund zusammen.
    Schönen Abend wünscht
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Genau ... Blaubeeren sind grade abgeflückt, doch die Preiselbeeren schmecken die Muffins mit Sicherheit auch klasse ...

    Danke fürs Rezept, liebe Martina !
    ♥☼♥ Barbara ♥☼♥

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja verführerisch lecker aus! Ich glaube, ich werde gleich mal los gehen und nach Heidelbeeren Ausschau halten. Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Martina,
    das liest sich ja lecker...Köln ist ja soweit weg.
    Aber die Sabine sucht,wie ich gerade gelesen habe, schon Blaubeeren, da weiß ich wo ich heute nachmittag sein werde.;0)
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Na liebe Martina, jetzt weiß ich, womit du dich erst mal "getröstet" hast. Bei uns waren es amerik. Schoko-Coocies gestern! Blaubeeren sind eindeutig gesünder! LG Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt super l e c k e r !
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie schön - eine neues Rezept von dir!!! Dein Rhabarberkuchen war ja auch schon der geschmackvolle Hit! Nun freue ich mich auf diesen hier. Und du hast Glück, dass ich so weit weg wohne, denn sonst hättest du einen Teegast mehr gehabt... ;)
    Alles Liebe,
    Alicja

    AntwortenLöschen
  11. Danke, liebe Martina für dieses schöne Rezept. Aber wo warst Du denn Blaubeeren sammeln ;-)!?
    Zwinkernde Grüßchen von Sabine

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails