Samstag, 13. September 2008

Pilgern - wie geht das?

Nicht jede(r) kann sich die Freiheit des "Ich bin dann mal weg" herausnehmen und sich auf den 800km langen "echten" spanischen Camino nach Santiago de Compostela aufmachen. Was also tun, wenn man trotzdem einmal ein bisschen Pilgerluft schnuppern möchte? Auch dafür bietet das Bayerische Pilgerbüro eine Fülle von Pilgerreisen in aller Welt an, und warum sich nicht einmal ein paar Tage Auszeit gönnen, irgendwo in einer schönen Ecke Deutschlands, in meinem Falle von Regensburg nach Eichstätt.
Gut gerüstet startete unsere 20-köpfige Pilgergruppe unter Leitung des bekannten Eichstätter Bildhauers, Wieland Graf, in

Regensburg, und zwar bei strahlendem Sonnenschein, so wie sich das gehört!!!
Die Jakobsmuschel weist den Weg.


Türgriff einer Kirche in Altmannstein.

Doch nicht etwa St. Martins Gänse?


Viele Wegekreuze laden zum Innehalten ein.

Natürlich gibt es daneben auch ganz weltliche Verlockungen ;-)


Wunderschön war die Fahrt auf der Donau, hier an der Weltenburger Enge.

Der Innenhof des Klosters Weltenburg mit seinem wunderschönen Biergarten.

Am Ziel in Eichstätt!


Der Anfang ist gemacht, wohin wird es wohl im nächsten Jahr gehen? Meine erste Pilgertour wird mir unvergesslich bleiben, es stimmte einfach alles, und so soll es ja auch eigentlich sein!!! Schaut mal hier, das war eines unserer Hotels...

Kommentare:

  1. Brigitte Schmitt- Dreikorn13. September 2008 um 19:05

    Liebe Martina,
    deine Wegbeschreibung hört sich sehr
    interressant an. Ihr hattet hoffentlich gutes Wetter.
    Das Altmühltal ist einfach wunder-
    schön und romantisch.
    Liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martina,
    Danke für diese schönen Eindrücke von einem anderen Abschnitt des Jakobswegs, aber es ist schön daß Du wieder zurück bist.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Idee und die Gegend ist einfach schön.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Martina für die Mitnahme auf Deiner Pilgerreise, wunderschöne Eindrücke hast Du hier gezeigt.
    Zünftig siehst Du aus!
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Martina,
    Danke, dass Du uns ein Stück auf Deinem Pilgerweg mitgenommen hast....
    Wir haben vor einigen Jahren begonnen, den "Frankenweg" zu erwandern, an dessen Ende es auch das Altmühltal zu erwandern gilt. Da freu ich mich jetzt schon drauf!
    Schöne Grüße, Sigrid

    AntwortenLöschen
  6. Das war sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis ...und wie wunderschön, dass alles so gepasst hat.
    Vielleicht kommst Du ja auch mal nach Schweden ... hier nennt sich die alte Handelsstrasse " Tidernas Väg ", und ist auch sehr schön zu erwandern ...:-)
    Danke für Deine schönen Bilder !
    ♥☼♥ Barbara ♥☼♥

    AntwortenLöschen
  7. Der Jakobsweg führt auch durch Lünen - ggg - wenn du also mal hier entlang pilgerst, mach eine Pause bei uns!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Martina,
    schöne Bilder zeigst du hier und du siehst nach einer Profiwanderin aus. Die Landschaft sieht toll aus und in einem gemütlichen Hotel kann man sich auch gut wieder erholen.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Martina,
    oder Hola Martina,
    wie man in Spanien sagt. Ich habe kurz vor dir den Jakobsweg von Regensburg nach Eichstätt gepilgert.(Juni 08) Mich hat das Jakobswegfieber gepackt. Wie heisst es so schön: Einmal Jakobsweg, immer Jakobsweg. Oder: Das ist der tausendjährige Weg, der auf meine Füße wartete. Nun durfte ich dich bei einer erneuten Pilgerwanderung persönlich kennenlernen. Ich muss Jakobus dafür danken.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails