Dienstag, 30. Dezember 2008

Suchtlektüre und alte Garnrollen

Es gibt bestimmte Bücher, die MUSS ich einfach haben, dieses hier von Anna Maria Horner mit dem schönen Titel "Seams to Me" - übrigens das erste dieser kreativen Designerin, gehört unbedingt dazu. Das Buch in praktischer Spiralbindung ist wunderschön gestaltet und präsentiert 24 einfach zu nähende Projekte, die aber alle über ein "gewisses Etwas" verfügen, jenen lässig modernen, ich nenn es mal "Happy Go Sunshine"-Stil, der aus einem Hängeutensilo das stylische Teil in einem Raum macht, und ich mich bei dem Wusch ertappe, eine Schürze a la Anna Maria nähen zu wollen. Das Geheimnis liegt wahrscheinlich in der Kombination schlichter klassischer und gut durchdachter Schnitte mit den farbenfrohen Horner-Designs mit einem Schuss Retro. Keine Frage, ich steh' einfach drauf.Im Anhang gibt es einen dicken Umschlag mit 10 Schnittmustern in Originalgröße zum sofort losnähen. Schaut auch mal hier oder hier, da gibt's noch mehr Infos und Bilder von Projekten aus dem Buch.

Und jetzt fragt ihr euch eventuell, was die alten Garnrollen auf den beiden Photos zu suchen haben? Die Antwort findet ihr auf Helenas Blog. Sie präsentiert darauf nicht nur in die Jahre gekommene Garnrollen, sondern liefert dazu direkt eine herzerwärmende Geschichte, die mich widerum anregte, euch meine Garnrollenschätzchen vorzustellen. Meine stammen aus dem Fundus einer verstorbenen Tante und lagen in einer Art Dornröschenschlaf, bis ich sie in der Seitenschublade ihrer alten Singer 215G entdeckte und sie seitdem hege und pflege, die Singer natürlich auch ;-)Vielleicht habt ihr ebenfalls kleine Garnschätze in eurem Fundus und zeigt sie einmal auf eurem Blog und erzählt, was es damit auf sich hat! Ich würde mich darüber sehr freuen, Helena, die den Stein ins Rollen brachte, wahrscheinlich nicht minder!

Sonntag, 28. Dezember 2008

Drei Engel für...

nein, nicht für den hier!!! Engel Nr.1 hat es nicht weit, fliegt direkt vor die Tore Kölns zu einer begnadeten Stickerin, die, so glaube ich wenigstens, auch Herzen mag...
Engel Nr.2 streckt seine Flügel aus zu einer Bloggerin, die mich zu Weihnachten mit einem zauberhaften Engel überraschte...
Ja, und Engel Nr.3 soll dafür sorgen, dass ein Postbote etwas zu tun bekommt, damit dieser Briefkasten gefüllt wird...

Freitag, 26. Dezember 2008

Geschenke und ein Give-Away

Irgendwie muss ich mich in diesem Jahr doch ganz passabel benommen haben, so gut, wie es das Christkind mit mir gemeint hat. Von meiner lieben "Quiltbiene" Sabine bekam ich diesen praktischen und wunder schönen Needle Organizer, der ist doch der Hammer!!! Sabine hatte sich beim Adventskalender der PW-Gilde inspirieren lassen und das, was dabei herausgekommen ist, kann sich sehen lassen, ich finde es einfach genial!!!

Damit aber nicht genug, Sabine schenkte mir außerdem noch dieses absolut lesens-und sehenswerte Buch, mit dem man sich in eine Ecke einkuscheln und beim Betrachten der amerikanischen Handwerkskunst die Zeit vergessen kann.

Elisabeth überraschte mich mit diesem traumverloren süßen Engel, der unseren Weihnachtsbaum beschützt.


Von Britta bekam ich diese stimmungsvolle Lichterkerzen-AMC, die ich bereits auf ihrem Blog bewundert hatte.


Aber auch Anett hatte an mich gedacht und mir einen kleinen goldenen Engel auf dieser schönen AMC geschickt.


Britta überraschte mich mit nordisch angehauchten Weihnachtsgrüßen, der Elch sieht einfach klasse aus!!!



Und von Barbara, die für mich eine der stick-kreativsten Bloggerinnen überhaupt ist, bekam ich eine AMC mit diesem hübschen Herz in Kreuzstich, da war die Überraschung perfekt!!!


Zusätzlich bedachte mich Barbara noch mit einem Spitzenbeutelchen, der mit aromatischem Tee gefüllt war! Ist der Verschluss mit den beiden Mini-Herzen nicht süß!!!



Alicja hat es sich nicht nehmen lassen, und mir eine Karte mit einem Vorschlag für mein Urlaubsziel in 2009 kreiert. Ich finde sie richtig klasse, was aber nichts daran ändert, dass es im Sommer wohl wieder nach Frankreich geht. Da wqürde unser Sohnemann nicht schlecht staunen, wenn Mama plötzlich in Brisbane an die Tür klopfen würde ;-) Dorthin hat es ihn nämlich seit 4 Monaten verschlagen, er lebt in einer WG mit mehreren Australiern zusammen, ist in Brot und Lohn und fühlt sich pudelwohl...eigentlich für mich das schönste Weihnachtsgeschenk!!! Aber dass ihr so an mich gedacht habt, hat mich überwältigt und mich mit großer Freude erfüllt. Es ist schön, euch da draußen im Bloggerland kennen gelernt zu haben und ich freue mich jetzt schon auf alles, was da im neuen Jahr auf mich wartet. Vielen herzlichen Dank an euch alle!!!



Kein Geschenk sondern ein "Give-Away" flatterte ebenfalls noch kurz vor den Festtagen ins Haus. Ulla von den Ruhris spendiert diesen absolut sehenswerten japanischen Kalender als Give-Away, einfach so, weil ihr mein Blog so gut gefällt. Ulla, deine Zeilen gingen runter wie Öl , weshalb ich unter allen Kommentaren, die bis zum 31. Dezember zu diesem Post eingehen, deinen Kalender verlose und der Gewinnerin noch einige japanische Stöffchen spendiere. Also, auf die Plätze, fertig los: Egal, ob mit oder ohne Blog, fühlt euch frei und hinterlasst einen Kommentar, dann seid ihr dabei! Viel Glück!!!



Und wenn ihr jetzt noch nicht müde seid, dann besucht doch einmal Karen Griskas Blog und schaut, über wen sie da berichtet ;-)

Sonntag, 21. Dezember 2008

And the winner is...

????????????????????????????????????????



Lucie!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Herzlichen Glückwunsch :-)
Bitte maile mir deine Anschrift, meine Mail-Adresse findest du in meinem Profil!

Give Away zum 4. Advent

Karens Blog mit ihren tollen Selvage-Inspirationen brachte mich auf die Idee zu dieser Selvage-AMC, an die ich noch einen kleinen Perlenengel in den Farben meiner Heimatstadt Köln gehangen habe. Er kann abgenommen und beispielsweise an den Weihnachtsbaum gehangen werden. Damit die Karte noch rechtzeitig bei euch vor Weihnachten ankommt, verlose ich sie unter allen Kommentaren, die mich heute bis 20.00 erreichen.


Karen's blog is for me a source of inspiration, that's why I've got the idea of this Selvage-AMC with the little angel in the coulors of my hometown Cologne . Feel free, to decorate your Christmas tree with the angel, all you have to do is, to leave a comment on my blog until 20.00 and one of you will win the card with the angel. Good luck ;-)

Samstag, 20. Dezember 2008

Es weihnachtet sehr...

...denn wunderschöne Post füllt meinen Briefkasten. Seht nur selbst, der Reigen beginnt mit Sigrids Selvage Edge Weihnachts-AMC, einem süßen Schlüsselanhänger, einem Stöffchen und lieben Grüßen, was hab' ich mich gefreut :-)


Bei Elisabeth hatte ich gewonnen und zwar diesen lustigen Gesellen, der aber direkt von Birgit kam, die sich spontan bereit erklärt hatte, Elisabeths Verlosungen mit einem Preis zu unterstützen, ist das nicht nett!!! Der Lebkuchen mann wird mit Sicherheit unseren Weihnachtsbaum schmücken, ich finde ihn total knuffig!!!



Marie-Louise überraschte mich mit dieser edlen Weihnachts-AMC in rot und gold, damit hatte ich ja nun gar nicht gerechnet!!!



Und genauso überraschend war Gudruns Post (leider ohne Blog) mit der tollen Weihnachtsbaum-AMC sowie einem zart duftenden Seifenbäumchen vom Regensburger Christkindl-Markt...alles nur, weil ich ihr einen Perlenengel geschickt hatte! Ich glaube, da hat sich direkt noch ein Engel im Weihnachtsoutfit auf den Weg zu Gudrun gemacht ;-)


Ebenfalls Grüße auf einer festlichen Weihnachts-AMC, auf der es nur so golden glänzt, kamen von Heidi.



Und seht nur, womit mich Elfriede noch überraschte, ein tolles Siggie, Embellishment und hübsche Anhäger!!!


Ich bedanke mich ganz herzlich bei euch allen, ich habe mich riesig gefreut und es gibt mir ein sehr gutes Gefühl, dass ihr alle an mich denkt. Sigrid hat so etwas Schönes auf ihrem Weihnachtsgruß stehen:
"Das Schöne an Weihnachten ist, dass man lauter nette Karten bekommt..."

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Give-Away

Bei Alda gibt es ein Give-Away, ihr müsst ihr nur einen Kommentar hinterlassen, in dem ihr eure Lieblings-Weihnachtsgeschichte-oder Film nennt. Ich war beim Lesen der Kommentare erstaunt, dass meine Lieblingsgeschichte nicht auftaucht, obwohl "Als ich Christtagsfreuden holen ging" von Peter Rosegger wahrscheinlich eine der bekanntesten Weihnachtsgeschichten aus dem deutschen Sprachraum ist. Eine wunderbare Geschichte über ganz einfache Weihnachten in einer Zeit, die wir uns heute gar nicht mehr vorstellen können. Lest diese wunderschöne Geschichte, und ihr werdet von ihrem Zauber erfasst!


Sonntag, 14. Dezember 2008

Hippe Cuffs - ein tolles Geschenk

Last-Minute, ruck-zuck und kost-fast-nichts- Geschenk: Bitte sehr, hier kommt meine Anleitung für "Hippe Cuffs", alias Pulswärmer, aber, wer nennt die Dinger schon so?

Im Bild unten seht ihr links den Selvage-Edge Cuff und rechts die edlere Variante mit einer Bordüre aus dem Hause Kafka.




Ich werde euch nachfolgend den Selvage Edge Cuff vorstellen, auf die Idee hat mich dieser Blog gebracht,im Moment mein absoluter Favorit!!!



Das solltet ihr haben, viele bunte Webkanten und los geht's :-)




Die Webkanten einfach ein wenig überlappend aufeinander legen und knappkantig absteppen.
Einen 2 1/2 x 6 Inch Streifen zuschneiden, dieses Schmuckteil des Cuffs wird eventuell später größenmäßig noch angepasst.


2 Stoffstreifen 8 x 3 1/2 Inch zuschneiden, hier in schwarz.




Rechts auf rechts legen und Inch-Füßchenbreit absteppen, dabei eine der kleineren Seiten offen lassen.



Wenden! Beiseite legen.




Für die Lasche ein Rechteck in schwarz mit 1 3/4 x 5 Inch zuschneiden.




Einmal der Länge nach mittig falten und die obere und untere Längsseite zu dieser Mittelfalte hin falten.



Nochmal falten.



Die offene Kante absteppen.



Eine Lasche falten.




Die Lasche knappkantig absteppen.




Wir nehmen jetzt wieder den bereits gewendeten Cuff, und passen ihn dem Umfang unseres Handgelenkes an, indem wir mehr oder weniger der offenen Kante nach innen einschlagen.Dasselbe machen wir mit der Lasche, wie weit sie mittig in das offene Cuff-Teil hineingeschoben wird, hängt auch von der Größenauswahl des Knopfes ab. Hier gilt es ein wenig
zu experimentieren ;-)




Ihr habt die für euer Handgelenk passende Größe gefunden und steppt das Ganze nun knappkantig ab! Gleich seid ihr fertig!!!




Jetzt nehmt ihr das Selvage Edge Teil, legt es auf euren Cuff und passt es von der Größe her eventuell dem Cuff an, damit es so schön liegt, wie bei mir im Photo links zu sehen. Das Selvage Edge Schmuckteil feststecken und mit engem ZickZack-Stich festnähen. Einen schönen Knopf annähen und fertig ist ein "hipper" Cuff. Lasst eurer Phantasie beim Nähen freien Lauf, es gibt 1001 Möglichkeiten, den Cuff zu schmücken, unten rechts seht ihr eine edle Variante mit einer Kafka-Bordüre, aber euch fallen mit Sicherheit noch viel ausgefallenere Dinge ein. Viel Spaß beim Ausprobieren!!!




Solltet ihr jetzt beim Nähen der Selvage Edges Blut geleckt haben *LOL*, empfehle ich euch die Lektüre dieses Buches von Karen Griska, ich wette mit euch, dass ihr nie mehr eine Webkante wegwerft ;-) Übrigens, das Buch gibt's bei Amazon,wird innerhalb von 2 Tagen geliefert, sodass ihr bis Weihnachten noch ausreichend "Luft" habt!

Zum Schluss eine Anmerkung zu meiner Nähanleitung: Solltet ihr einen Fehler entdecken, meldet euch bitte bei mir, habt Nachsicht, denn ich bin keine Profi-Nähanleitungen-Schreiberin ;-) Habt Spaß und mailt mir mal ein Photo eures fertigen Cuffs, das würde mich freuen!!! Genießt :-)))))

Samstag, 13. Dezember 2008

Wie man 13 Bloggerinnen glücklich macht

Man nehme eine kreative Bloggerin mit einer tollen Idee, 12 weitere nette Bloggerinnen, die fleißig je eine Kalender-AMC 13 Mal nähen...und heraus kommt ein wunderschöner AMC-Kalender, der uns alle glücklich macht. Hier seht ihr ihn mit der Dezember-AMC von Heidi oben auf und dem super Layout von Brigitte! So einfach kann man glücklich werden!!!

Von links oben beginnend:
Januar/Simone, Februar/Sigrid, März/Britta
April/Doris, Mai/Martina, Juni/Birgit
Juli/Gisela, August/Ulrike, September/Hanna
Oktober/Alicja, November/Elisabeth, Dezember/Heidi
Mein besonderer Dank geht an unsere Initiatorin, Brigitte, die alle Karten zu einem Kalender zusammen gefügt hat, was für sich allein genommen schon eine Heiden-Arbeit gewesen sein muss, und darüberhinaus auch noch das Verpacken und Versenden übernommen hat. Brigitte, du bist einmalig, fühle dich ganz herzlich umarmt!!!
Aber damit nicht genug: Diese schönen Überraschungen kamen zusätzlich aus meinem Päckchen gepurzelt, es war wie Weihnachten. An dem Mini-Setzkasten mit dem Erdbeer-Fingerhut kann ich mich gar nicht satt sehen!!!

Ist der nicht süß?

Liebe Brigitte, du hast mir mit allem eine riesige Freude bereitet. Vielen herzlichen Dank!!!


Sonntag, 7. Dezember 2008

Nikolaus, wie ich ihn liebe

Mit Nadja von den Ruhris machte ich mich gestern auf nach Wuppertal in die Bänderei Kafka, wo nicht nur wir, sondern wahrscheinlich auch der Nikolaus ins Schwärmen geraten wäre.


Gewebte Bänder vom Feinsten, das ist die Spezialität von Frauke Kafka, die vor 18 Jahren eine alte Weberei übernahm und heute ihre Jaquard-Bänder in alle Welt verschickt.





Herzlich wurden wir von Frau Kafka beim Betreten des gemütlichen Verkaufsraumes begrüßt, wir fühlten uns willkommen geheißen!








Photographieren war ausdrücklich erlaubt, ohne Einschränkung...






bitte sehr, gerne auch die textilen Schätze, die das Team von Frau Kafka mit den Bändern zaubert...





damit man sich reichlich Ideen zum Nacharbeiten nach Hause mitnehmen kann, ja, wo gibt es denn Vergleichbares woanders? Anfassen ausdrücklich erlaubt, und das alles bei einer Tasse Kaffee...bitte bedienen sie sich, also, da kamen wir aus dem Staunen nicht mehr raus!!!








Das Herzstück ist natürlich die Weberei mit ihren Jahrhunderte alten Webstühlen, das muss man gesehen haben!!!







Die Chefin persönlich führte die Besucher in kleinen Gruppen durch die Weberei, klärte über die Jaquard-Webtechnik auf,






erzählte über ihre mutigen Anfänge als Quereinsteigerin in einer Branche, die fast im Aussterben begriffen war,






und setzte für uns die Webstühle in Bewegung. Das war ein Rattern und Klackern, als wollten sich die alten Webstühle bedanken und uns zeigen, was in ihnen steckt!






Einfach nur schön...






hat viel zu erzählen, das alte blank polierte Holz!






Hier entstehen die textilen Bänder-Träume,






warten auf kreative Abnehmerinnen,






kommen die Ideen schon angeflogen?







Muster in Hülle und Fülle,






und immer wieder zauberhafte Deko-Ideen! Wenn ihr der Hektik der übervollen Einkaufsstraßen in den Städten entfliehen wollt, hier seid ihr richtig. An allen Advents-Samstagen ist die Bänderei geöffnet,schaut euch die Termine und Weihnachts-Specials auf der Home-Page von Frau Kafka an. Natürlich habe ich mich reichlich mit Bändern eingedeckt, war ja schließlich Nikolaus ;-) Übrigens, für jede Käuferin gab's ein wunderschönes weihnachtliches Etikett als kleines Geschenk, welch nette Geste!!! Macht euch auf den Weg nach Wuppertal, ihr werdet es nicht bereuen!!!




Zu Hause erwartete mich dieser freundliche Weihnachts-Wichtel, ein Nikolausgeschenk von meiner lieben Quiltfreundin Sabine, ist der kleine Kerl nicht süß?!




Und Nadja überraschte mich mit diesen tollen Garnen zum Verschönern meiner Karten...Nikolaus wie ich ihn liebe!!! Vielen herzlichen Dank an euch beide!!!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails