Sonntag, 3. Mai 2009

Lazy Sunday

Hab' nicht viel gemacht, dazu war das Wetter zu schön. Ein kleines Ringkissen für eine liebe Freundin, die im Mai heiratet, ist dann doch noch fertig geworden, Fünfecke und Rauten nach einer Anleitung aus Liesels-Fünfecken. Geht schnell und sieht doch viel schöner aus als Hochzeitsringe im Döschen.



Zu einem faulen Sonntag gehört im Mai ein Erdbeerkuchen, natürlich mit selbstgebackenem Mürbeteigboden, so, wie ihn meine Mutter immer gemacht hat, nämlich aus
180g Mehl
1Msp Backpulver
120g Butter
60g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
etwas frisch geriebene Zitronenschale (Bio)
alles miteinanderverkneten und Mürbeteig in eine gefettete Tortenbodenform geben
bei 200° Umluft auf der mittleren Schiene 20min backen
Den abgekühlten Tortenboden mit Pudding bestreichen, Erdbeeren darauf verteilen und mit einen Tortenguss abschließen! Lasst es euch schmecken!!!


Und vielleicht genießt ihr den Kuchen mit spannender Lektüre, "Die Totenleserin" hat absoluten Suchtcharakter, genauso wie die genialen dänischen Bindetücher von Dorothea Fischer. Ich stricke derzeit an meinem 2. Tuch, wer strickt mit?



Kommentare:

  1. Mmmm, liebe Martina,
    den Kuchen muß ich demnächst ausprobieren, klingt ja zu gut. Leider komme ich derzeit weder zum nähen noch zum stricken, aber das wird sich wieder ändern -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martina,
    Dein Erdbeerkuchen sieht ja oberlecker aus. Den hätte ich mir auch gut auf meinem Tisch vorstellen können :o)
    Dein Ringkissen ist toll, da wird sich Deine Freundin sicher freuen. Und Du hast recht, es sieht um Längen besser aus als ein einfaches Ringdöschen.

    Ich wünsch Dir einen schönen Wochenestart
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    Einen leckeren Erdbeerkuchen gebacken, ein wunderschönes Kissen genäht - so "lazy" war dein Sonntag wohl doch nicht.
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,
    ja wirklich, Dein Sonntag war ausgefüllt! Das Ringkissen ist ein edles Geschenk, der Erdbeerkuchen sieht lecker aus.....ein Buch ist immer ein guter "Zeitvertreib" und Dein Tuch wird bestimmt wunderschön!
    Einen wunderschönen Mai wünscht
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Martina,
    der Kuchen ist doch auch ein richtiger Seelentröster für "verlassene Mütter" ;o) Muß ich unbedingt auch mal ausprobieren. Jetzt lass uns nur hoffen, dass unsere Großen so ein Ringkissen nur in der Heimat brauchen....
    Ganz liebe Grüße
    Gisela,
    die auch unbedingt mal wieder stricken muss.

    AntwortenLöschen
  6. den Kuchen werde ich ausprobieren, das sieht einfach zu lecker aus.
    Das Ringkissen gefällt mir sehr gut. Ich muss jetzt auch noch eins machen für ein befreundetes Paar, aber hier ist cremeweiss gewünscht :-)
    lg Veri

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina
    Ein sehr schönes Ringkissen hast du gemacht und dein Erdbeerkuchen sieht ja ober lecker aus.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Idee!
    Wofür die "Liesel-Technik" doch alle gut ist ;-)!
    Liebe Grüße
    Lucie

    AntwortenLöschen
  9. hm, kuchen, aber das buch hört sich auch toll an, hab noch nie davon gehört! gruß von der insel eliane

    AntwortenLöschen
  10. Der Erdbeerkuchen ist n ach dem klassischsten Rezept aller Rezepte gebacken, die noch immer am besten sind. Guten Appetit! Morgen gibt es den bei mir auch.

    Das Buch ist ein toller Tipp. Ich stelle es auf meine Liste ganz obenauf. Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße,
    Rosefairy

    AntwortenLöschen
  11. Dein Ringkissen gefällt mir sehr gut, liebe Martina .. und beim Anblick des Erdbeerkuchens läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen :-)
    Einen schönen und gemütlichen Sonntag wünsche ich Dir noch.
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails