Samstag, 31. Oktober 2009

Halloween-Weekend

Von der Quilt-Biene kam diese bezaubernde Halloween-AMC mit einem Kürbiskompott-Rezept nach Spreewälder Art. Darüber hab' ich mich riesig gefreut und werde das Kompott direkt in der kommenden Woche ausprobieren! Die Sabine weiß nur zu gut, dass ich seit dem Film "Goodbye Lenin" den Spreewaldgurken rettungslos verfallen bin (etwas anderes kommt mir nicht mehr auf den Tisch ;-) und da hat sie mich bei dieser Gelegenheit daran erinnert, was der Spreewald u.a. noch so alles zu bieten hat - vielen lieben Dank!!!


Unser Garten hat derweil Herbst pur zu bieten, langsam ändert sich das schöne Wetter und ich frage mich, wie lange ich meine geliebten Clogs noch tragen kann?


Ob Sabines Rezept auch mit Quitten funktionniert, hier seht ihr meine kleine aber feine Ernte!


Das geht immer: Eine leckere Quiche Lorraine, vielleicht nach diesem Rezept?


Und wohin führt euch euer Weg am Wochenende? Happy Halloween!


Donnerstag, 29. Oktober 2009

Herbstkissen

Bevor es mit dem Weihnachts-Wahnsinn losgeht, musste bei mir noch etwas Herbstliches her. Schnell sollte es gehen und da kam mir dieses "Scrap Buster Fall Pillow" gerade recht. Ein paar Scraps, eine witzige Idee wieder einmal Raw Edges zu nähen, das alles vereint sich in diesem Projekt, für das es auf dem Cluck Cluck Sew Blog ein eigenes Tutorial gibt.

Und dass ich überhaupt darüber gestolpert bin, habe ich Virginia von Toll-Patchig zu verdanken. Sie hatte das Kissen nämlich schon sehr schön nachgenäht und auf das Tutorial verwiesen. Besucht ihren Blog und schaut euch mal ihren letzten Post genauer an. Virginia schlägt da ein sehr interessante quiltiges Projekt für 2010 vor, zu dem frau eigentlich nicht nein sagen kann!

Sonntag, 25. Oktober 2009

Herbst-Mini

Als ich den wunderschönen Herbst-Mini-Quilt auf Giselas Blog sah, war's um mich geschehen - so etwas kleines Herbstliches wollte ich auch! Gesagt, getan, schnell an die Maschine geeilt und hab' ich mir den Herbst in Stoff eingefangen. Inspirationen für Selvages gibt es auf Karens tollem Blog in Hülle und Fülle und den Vogel gibt es hier.


Auf der Rückseite sind ebenfalls ein paar Webkanten verarbeitet - alles ist möglich!

Dienstag, 20. Oktober 2009

Selvage Topflappen

Ein kleines Projekt, das Spaß macht, im Nu fertig ist und sich wunderbar als Mitbringsel eignet sind Topflappen aus Webkanten. Diese einfach direkt auf ein dickes Vlies aufnähen, Rückseitenstoff rechts auf rechts auf das Webkanten-Top legen, dazwischen an einer Ecke bitte nicht das Einstecken eines Henkels vergessen, absteppen, dabei eine Wendeöffnung lassen, wenden, die Ecken gut mit einer dicken Stricknadel herausarbeiten und den Topflappen einmal knappkantig absteppen und dabei die Wendöffnung direkt mit einfassen - fertig!



So sehen sie auf der Rückseite aus, auch nicht schlecht ;-) Noch viel mehr Webkanten-Ideen findet ihr auf Karens phantastischen Selvage-Blog.

Sonntag, 18. Oktober 2009

Viel zu tun an der Quiltfront

3 komplette Tops könnte ich euch zeigen, will ich aber nicht, die möchte ich erst vorstellen, wenn sie tutto-kompletti sind. Da ist zunächst ein weiterer Baby-Quilt in Arbeit.


Dann habe ich es endlich geschafft, die Charm-Packs, die mir Max aus Australien mitgebracht hatte, zu einem "Down-Under"-Top zusammenzusetzen und das muss bis Weihnachten fertig werden!


Fast fertig, aber eben noch nicht ganz, ist dieser kleine aber feine "Japaner" und den Grund, warum ich das Quilten so abrupt unterbrochen habe, bekommt ihr direkt mitgeliefert: Ein neuer quiltiger Roman, auf den Heidi hingewiesen hatte, "Die Fäden des Schicksals" von Marie Bostwick. Nach der ersten Seite ist man rettungslos verloren und vergisst um sich herum die Welt. Das Buch gibt es beim Weltbild-Verlag, sogar mit Leseprobe, dann versteht ihr, was ich meine! Bin jetzt weg...weiter lesen ;-)

Montag, 12. Oktober 2009

Alles Maiwald oder was?

Da strickt die liebe Gisela einen "Maiwald", nichts ahnend, dass mich dieser Name fast 1/4 Jahrhundert begleitet hat...bis ich dann ins Odenthal hinein geheiratet hab *LOL*
Darüber aufgeklärt, schreitet Gisela zur Tat und das Ergebnis seht ihr an meinem Hals...man trifft sich eben immer zweimal im Leben ;-)Giselas großzügiges Geschenk hat mich wirklich so gerührt, dass ich mich sofort selbst fotografiert habe, damit ihr an meiner Freude teilhaben könnt. Vielen herzlichen Dank an dich Gisela, da ist dir die perfekte Überraschung nach meiner Wandertour von der Ahr gelungen. Ein Maiwald fühlt sich eben immer gut an ;-)


Hier noch ein paar Schnappschüsse vom Rotweinwanderweg.

Es gibt nichts, was es nicht gibt, ist beim Wein offensichtlich ebenso...

Inspiration für einen neuen Quilt?

Die haben es hinter sich...




und hier wohnt auch keiner mehr! Wie heißt es so schön


Wer an der Ahr war, und weiß, dass er da war, der war nicht an der Ahr ;-)

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Fertig!!!

Heute ist mein Tag! Endlich habe ich das Binding an meinen Batik-Quilt fertig genäht und bin total happy :-))) Das Photo ist zwar nicht so toll, bessere gibt es bei Brigitte, die das gute Stück gequiltet hat. Der Pünktchenstoff und das Pattern sind aus Aninas Twiddletails-Store, die Batiks sind erswapt. Der Quilt bleibt aber nicht lange bei mir. Er ist ein Geburtstagsgeschenk für meinen Sohn Tilman,in dessen Studentenbude die Farbe schwarz farbige Begleitung benötigt ;-)


Was gibt es Schöneres, als an einem solchen Tag dann noch den neuen Machemers Info Brief in der Post zu finden und schon für's nächste Jahr quiltige Ausflugspläne zu schmieden, ich sage nur Aschaffenburg Quiltfestival ;-)


Und in der neuen Brigitte gibt es ein Buchextra und jede Menge Strickanleitungen, ist das nicht schön? Da gönn' ich mir doch glatt noch'n Käffchen und träum schon mal von neuen Quilts, Events und kuscheligen Pullis...

Sonntag, 4. Oktober 2009

Good Morning Quilts

Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber für mich wäre ein Leben ohne Quilts undenkbar. Das mag sich für "Nicht-Quilterinnen" (mal ehrlich, kennt ihr es solche Frauen überhaupt ;-) spinnert anhören, aber mir bedeutet Patchwork und Quilten viel mehr als "nur" nähen. Überall in unserem Haus findet man Spuren dieser Leidenschaft, das fiel mir heute morgen besonders auf, als ich auf der Suche nach Miss Molly durch die Zimmer ging. Unten seht ihr den Konfirmationsquilt meines Jüngsten aus lauter Blöcken, die Roswitha vor Jahren einmal frei zur Verfügung gestellt hatte, fast nur aus Stoffresten und Oberhemden meines Mannes genäht!

Der "Berlin"-Quilt, so genannt nach einem Workshop bei Eli Thomae in Berlin anlässlich der Gilde-Tage im Juni 2007. Er liegt auf der Wohnzimmercouch immer griffbereit zum Kuscheln.


Der Barrister's-Block Quilt nach einem Muster von Marcia Hohns wunderbarer Seite Quilterscache...damit der Anwalt meines Vertrauens keine kalten Füße bekommt *LOL*
Auf dem Frühstückstisch in der Küche eine ungebügelte :-( Hühnerdecke aus Resten eines Paneels.

Im Esszimmer der Zug der Kraniche von Ula Lenz nach einem Pattern von hier mit dem Herbstläufer nach einem Pattern von hier.



Mein "Liesel"-Equipement liegt immer griffbereit



neben meinem Lieblingsplatz mit dem wunderschonen Couch-Organizer von der Quiltbiene.



Im Gästezimmer grüßt ein Quilt nach einer Idee aus Elis tollem Buch "Schätze aus der Restekiste".



Nun bleibt mir nur noch, euch einen schönen Sonntag zu wünschen und vielleicht zeigt ihr bei dieser Gelegenheit auch mal, wie es bei euch mit den Quilts so ausschaut!

Freitag, 2. Oktober 2009

Hanna, Heike, Monika und Brigitte

Hanna ist nicht nur ein großer Blätterfan, sondern auch die Spezialistin im Kreieren von Blättern
jeder Art und da war meine Freude natürlich groß, als diese wunderschöne Herbst-AMC gestern in der Post lag, über die ich mich riesig gefreut habe :-)))) Vielen herzlichen Dank, liebe Hanna, ich kann immer wieder nur staunen, wie "echt" deine Blätter ausschaun!!!



Heike Schnorrenberg hat 2 tolle Bücher für die Sammlerinnen von Herrenoberhemden herausgebracht, und diese Neuerscheinungen möchte ich euch unbedingt ans Herz legen. Allein die beiden Titel, nämlich "Ganz meine Kragenweite" und "Um Kragenweiten besser" machen schon richtig Lust auf den Inhalt und glaubt mir, vor der Autorin ist wirklich kein Oberhemd sicher, über Quilts, Kissen, Taschen, Tischsets, Wärmeflaschenbezüge, Nähutensilo, Nackenrolle findet man noch viele andere Kleinigkeiten zum Verschenken oder Verschönern der eigenen 4 Wände. Alles hat dabei einen Touch ins Maritime und, ganz wichtig, hier geht es um Recycling in reinster Form. Die Anleitungen sind sehr ausführlich und das macht alle Projekte äußerst anfängertauglich. Kleine Lebensweisheiten lockern die Anleitungen auf. Ich jedenfalls wünsche diesen Büchern viele Nachnäherinnen!!!


Monika hat einen Weihnachtsquilt zum "Liebhaben" und "Haben Wollen" entworfen. Wie gut, dass es dazu eine ganz phantastische Anleitung zum Kaufen und jetzt sogar noch zum Vorzugspreis gibt. Außerdem gibt es auf ihrem Blog ein Give-Away, deshalb nicht wie hin ;-)
Und wenn ihr den Quilt am allerliebsten mit den Originalstoffen aus der Figgy Pudding Serie von Moda nähen möchtet, dann fragt doch mal bei


Brigitte nach. Ich hab' da nämlich so etwas läuten hören...

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails