Mittwoch, 30. Dezember 2009

Zwischen den Jahren

Die Zeit zwischen den Jahren hat für mich etwas magisches an sich. Da kann man, wenn man wie ich in diesem Jahr das Glück hat, nicht arbeiten zu müssen, die Seele baumeln lassen und ohne Hektik an den Adventskalender-Grannies weiter häkeln.


Eine gemütliche Blogrunde einschieben und einen netten Kommentar bei Filix-Art hinterlassen, denn da gibt es bis morgen noch ein zauberhaftes Giveaway,


und schon mal überlegen, was es Silvester als Dessert gibt. Wie wäre es mit



dieser süßen Versuchung? Jaaaaaaa! O.k., hier kommt




Birgits schnelle Pfirsich-Creme
Zutaten:
-----------
250g Mascarpone
ca. 100-150ml süße Sahne
1 kleine Dose Pfirsiche (Abtropfgewicht 250g)
ca. 1 - 2 EL Zucker
6 Schoko-Cookies
-----------------------------------------------
Zubereitung:
--------------
Sahne sehr steif schlagen
Pfirsiche abtropfen und pürrieren
Mascarpone mit der Sahne und den pürrierten Pfirsichen vermengen, bis eine homogene Creme entsteht.
Mit 1 oder 2 EL Zucker süßen, die Creme sollte eine angenehme leichte Süße haben und nicht zu zuckrig schmecken.
Die Schoko-Cookies in einen Gefrierbeutel geben und darin fein zerbröseln
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Anrichten der Creme:
----------------------
Die Menge reicht für 6 normale Ikea-Wassergläser
In jedes Glas füllt ihr 2 EL Creme
Darauf verteilt ihr die Cookie-Brösel
Auf die Brösel kommen wieder 2 EL Creme, und als Garnitur etwas Schokostreusel
Ich raspele einfach etwas Schokolade auf der Gemüsereibe
Das alles geht sehr schnell, schmeckt köstlich und rutscht ganz hervorragend, nicht nur an Silvester. Danke, liebe Birgit, für dieses tolle Rezept!

Freitag, 25. Dezember 2009

Vom Weihnachtsmann und anderen Überraschungen

Eigentlich dachte ich immer, der Weihnachtsmann sei ein freundlicher älterer Herr mit Rauschebart, der den Kindern vorbehalten ist...stimmt aber nicht, glaubt mir, ich weiß, wovon ich spreche. Denn manchmal "verkleidet" er sich, ist erfrischend jung, sehr symphatisch, eigentlich so ein Typ Schwiegersohn und klingelt an deiner Tür und fragt, ob du die Martina bist.


Verwundert bejahst du und erfährst, dass dieser Weihnachtsmann direkt aus Biberach kommt und eigentlich hierhin will, vorher aber noch einen schlappen Umweg von geschlagenen 50 km nach Köln hingelegt hat, um sich dafür zu bedanken, dass das Auto eines gewissen jungen Mannes während des alljährlich an unserem See stattfindenden Summer Jam in der Einfahrt der Odenthals Asyl gewährt bekam. Nie haben wir diesen jungen Mann, geschweige denn sein Auto gesehen, weil wir derweil in Frankreich urlaubten, aber dank gut funktionnierender Nachbarschaft wurden beide trotzdem immer nett in Empfang genommen, das sind wir Kölner "Fremden" doch schuldig ;-) Ihr ahnt, was jetzt kommt? Da steht doch der Tobe von der Gisela am Mittwoch Nachmittag vor meiner Tür...oder war das jetzt doch der Weihnachtsmann? Ganz egal, das jedenfalls war meine Weinachtsgeschichte und den Beweis, dass sie nicht erfunden ist, seht ihr unten: Eine Spieldose mit einer zauberhaften Melodie, herlichen Dank, lieber Tobe, Parkplatz ist bereits reserviert, das Kölsch-Fässchen besorge ich dann etwas später im kommenden Jahr ;-)



Und dass mein Weihnachten voller wunderbarer Dinge war (und immer noch ist) seht ihr auf den nachfolgenden Bildern. Die QuiltBiene überraschte mich mit einer "Schmökerratte", ein geniales Teil, mit dem das Lesen im Bett zum Vergnügen wird!


Kein ermüdendes Arm hochhalten mehr, das Buch steckt auf einem Kuschelkissen und passt sich jeder Körperbewegung an, sogar eine Lesezeichen-Maus ist dabei. Die Sabine hat mir sogar noch einen Krimi zum sofortigen Antesten geschenkt, so konnte ich mich noch vorm Einschlafen davon überzeugen, was für eine tolle Sache die Schmökerratte ist!!!



Eine Weihnachts-AMC, die ich schon auf einigen Blogs bewundert hatte, gab es auch noch. Liebe Sabine, ich bedanke mich von Herzen!!!


Auch die Hanna hat mich reich beschenkt. Ein Notizheft mit einem selbstgenähten Umschlag mit Lieblingsstoffen, ein gefilztes Büchlein, in dem sich ein Kalender verbirgt,



eine Weihnachtskarte, auf der Enkel Felix den Weihnachtsmann vertritt und eine ganz süße AMC mit Twinchie, was hab ich mich gefreut, liebe Hanna!!!





Claudia muss eine Eingebung gehabt haben, als sie mir aus Mauritius diesen Fingerhut der Extraklasse mitbrachte, denn, jaaaaaaa, liebe Claudia, ich sammele diese kleinen Schmuckstücke und damit hast du mir eine Riesenfreude bereitet. Der Fingerhut lag warm verpackt in einem Bett aus Webkanten, die ich ja auch eifrig sammle und begleitet wurden diese Schätze




von dieser festlichen Grußkarte, liebe Claudia, auch über deine netten Zeilen habe ich mich riesig gefreut!



Simone schickte mir eine ihrer so typischen AMCs aus einem tollen Mix aus Stoff, Papier, Perlen und Stempeln, wie nur sie es hinbekommt, absolut klasse die papierene Weihnachtkugel mit Fenster, aus dem der Weihnachtsmann grüßt. Herzlichen Dank!




Der Weihnachtsmann aus Redwork wurde von der lieben Britta gestichelt und irgendwie muss sich herumgesprochen haben, dass ich (fast) genauso gerne lese wie ich nähe, denn Britta überraschte mich zusätzlich mit diesem gefilzten Lesezeichen mit einer ihrer selbstgedrehten Stoffperlen, einfach nur schön!




Mit dieser farbprächtigen AMC in Crazy-Technik wünschte mir Christine frohe Weihnachten und machte damit ihrem Blognamen als Crazy Christine alle Ehre.



Mein"Geburtstags-Zwilling" ;-) Heidi schickte mir einen süßen Engel, wovon man nie genug haben kann,



und die Weihnachtsgrüße von Helga, eine der fleißigsten Bloggerinnen die ich kenne, kamen auf dieser zart gold schimmernden AMC.




Birgit sandte eine Grußkarte mit ganz vielen Inchies zum Sattsehen und Inspirieren sowie eine zarte gehäkelte Schneeflocke...hast wohl mitbekommen, liebe Birgit, dass ich im Häkelfieber bin ;-)



Und ganz überrachend kam dann noch von Renate ein lieber Weihnachtsgruß mit einem Notiz-Heft im grün gepatchten "Kleid"


All eure schönen Weihnachtskarten begrüßen mich in der Diele und erinnern mich daran, dass das Bloggerland kein bisschen anonym ist, sondern aus Frauen besteht, die das Herz am rechten Fleck haben, großzügig und kreativ sind, und die ich am allerliebsten jetz in meine weit ausgebreiteten Arme nehmen würde. Ihr da draußen, habt Dank für eure lieben Geschenke, die mich sehr berührt haben und für die ich euch von Herzen danke. Ihr seid einfach wunderbar!!!



Ganz liebe Grüße gehen auch an Anett, Brigitte und Barbara für eure Weihnachtsgrüße, über die ich mich sehr gefreut habe.
Ihr alle seid Weihnachten!!!

Samstag, 19. Dezember 2009

Es weihnachtet sehr

Was sag ich, ganz gewaltig hält Weihnachten bei mir Einzug. Ein wunderbar zart nach Lavendel duftender Flügel flog von Kamen nach Köln, um bei mir im Briefkasten zu landen. Da war die Freude groß, liebe Gisela und liebe Sabine, auch über die AMC, die bereits meinen Kartenhalter schmückt!


Mein Gewinn von der Verlosung auf dem Filix-Art-Blog, ein inspirierendes Weihnachtsdeko-Buch, traf auch in dieser Woche ein, begleitet von einem Säckchen mit Glücksbohnen und einem Glasherz sowie einer sehr stimmungsvollen kleinen Geschichte über das Glücklichsein bzw. das Leben glücklich meistern!

Sigrid überraschte mich mit zwei wunderschönen Weihnachts-AMCs, einem süßen Untersetzer mit Katzenmotiv und lieben Zeilen



Von Katrin kam diese toll gestickte AMC, sicher wieder ein eigener Entwurf!



Aber damit noch nicht genug, denn auch Marie-Louise in der fernen Schweiz hat an mich gedacht und mir einen von ihren weihnachtlichen Sternenanhängern, die mir bereits auf ihrem Blog aufgefallen waren und eine stimmungsvolle AMC geschickt, und



vollkommen sprachlos hat mich Susanne von den Ruhris gemacht, als sie mir dieses hinreißende Schmuckstück - einfach nur so und weil sie meinen Blog so schön findet - schenkte.


Liebe Gisela, Sabine, Filix Art-Sabine, Sigrid, Katrin, Marie-Louise und Susanne. Ihr habt mir mit eurer Post eine riesige Freude bereitet, ich fühle mich reich beschenkt, tief berührt und danke euch allen, indem ich euch jetzt mal virtuell in meine Arme schließe. Herzlichst, eure Martina

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Fertig!

Fertig zum ersten: Grannys vom 14. und 15. Dezember. Mit auf dem Bild mein absolutes Lieblingshäkelbuch, eine "Uraltkamelle" aus den '70gern, aber für mich eines der besten Bücher zu diesem Thema überhaupt. Sämtliche Begriffe und Stiche sind so erklärt, dass man sie auf den ersten Blick kapiert, die Anleitungen sind (fast) alle noch aktuell, das Buch ist preiswert und immer noch zu haben ;-)
Übrigens, ein tolles freies Muster für ein wunderschönes gehäkeltes Tuch findet ihr hier und hier seht ihr es in einer anderen, für meinen Geschmack noch schöneren Farbkombi.




Fertig zum zweiten: Mein kleiner Weihnachtsengel, ich hab' schon nicht mehr dran glauben wollen! Pattern ist von Fiona Marie, siehe letzer Post.



Fertig zum...nein, dieser Quilt ist schon lange fertig, erfreut mich aber immer wieder, nicht nur zur Weihnachtszeit. Die Vorlage stammt von Maaike Bakker aus dem leider im Bergtor Verlag nicht mehr erhältlichen Buch "Küche und Kinderkram".

Und zu gewinnen gibt es nach wie vor so schöne Dinge wie eine Badesalzmischung mit Schokoduft oder eine Designer Roll sowie 2 Scrap Packs von Kaffe Fassett.Mehr als drauf stubsen kann ich euch nicht, aber das Losglück ist hier und hier in Anbetracht der bisherigen Kommentare extrem gut . Ist zwar nicht so, dass ich nichts gewinnen möchte, aber viel mehr Spaß macht es doch, wenn viele mitmachen und spannender ist's dann sowieso ;-)

Montag, 14. Dezember 2009

Tolles Give-Away beim Forum Farbstoff

Gleich 2 Gründe sollten euch zum Besuch des Forum Farbstoff bewegen.
Einmal gibt es da ein ganz tolles Give-Away, was sag' ich, direkt drei und wenn ihr schon mal da seid, dann werft einen Blick auf meinen Round Robin: Ist das nicht wunderschön, was Brigitte da drauf gezaubert hat? Übrigens auch ein ganz toller Geschenktipp, für alle, die sich mal etwas ganz Besonderes für ihren Quilt wünschen ;-)

Sonntag, 13. Dezember 2009

Was glücklich macht...

Oft sind es ja nur die kleinen Dinge, die unser Herz erfreuen. Das kann ein Top sein, wie hier mein Engel von Fiona Marie, das nach langer Zeit fertig geworden ist, oder ein Blog-Candy, das ich hier gewonnen habe! Schaut euch beim "Kleineweltfundus" ruhig mal genauer um, denn da gibt es nicht nur Schönes zum Sehen und Lesen, sondern auch schon wieder etwas zu gewinnen!


Jeden Tag auf's Neue erfreut mich der Granny-Adventskalender. Hier seht ihr meine neuesten Grannys vom 12. und 13. Dezember.

Ein ganz klein wenig ist auch mein Heidetuch gewachsen, ist ja klar, je mehr Maschen auf den Nadeln, umso langsamer wächst das Tuch. Aber es soll ja Freude bereiten und nicht in Stress ausarten ;-)


Mit ganz einfachen Mitteln etwas Schönes schaffen, eine stimmungsvolle Deko mit ein paar Lieblingsteilen aus dem Garten, etwas Tannengrün, eine übrig gebliebene Quitte und 2 Hokaidos und schon erfreut der Blick nach draußen. In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen 3. Advent.



Freitag, 11. Dezember 2009

Grannys und anderes vom Tage

Es geht weiter mit dem Granny-Adventskalender, hier seht ihr die Grannys der letzten 3 Tage. Das Granny vom 1. Dezember unten rechts habe ich direkt mit dem Rand vom 9. Dezember-Granny (oben links) versehen um es auf dieselbe Größe zu bringen.


Ich bin mal gespannt, wer sich von der Granny-Mania noch alles anstecken lässt. Zuerst war es Elke, dann folgte Lucie und ich glaube, dass sich das Virus auch hier eingenistet hat ;-)

Aber es gibt noch anderes zu zeigen. Diesen wunderbaren Stollen bekam ich zum Nikolaus von der Quiltbiene, natürlich selbst gebacken und einfach köstlich! Vielleicht verrät sie der Bloggerwelt ja mal das Rezept ;-)


Quiltbienes Nikolaus hatte offensichtlich die Spendierhosen an, oder war ich am Ende wirklich so "brav", dass ich auch noch ein wunderhübsches Täschchen, gefüllt mit einem Katzenstoff und Embellishment bekam, also, ich war hin und weg. Vielen herzlichen Dank an dich liebe Sabine, dein Nikolaus hat einen guten Job gemacht, und klasse backen kann er auch noch ;-)


Aber damit nicht genug, es traf bereits erste Weihnachtspost ein - vielen herzlichen Dank, Marlene und Ulrike für eure lieben Grüße!!!



Zum Schluss noch ein kleiner Lese-Tipp, etwas für Katzen-Fans und Weihnachtslektüre-Freunde, hier habt ihr beides in einem kleinen Buch von Andrea Schacht, wunderbar leicht geschrieben, liest sich die Story um Raufer, Kris und Anja an einem gemütlichen Abend in einem Rutsch und zum Verschenken eignet sich diese Geschichte ebenfalls bestens!


Dienstag, 8. Dezember 2009

Adventskalender-Grannys

Dies ist meine bisherige Adventskalender-Granny-Ausbeute. Schön sehen sie aus, haben nur leider die Tendenz, immer größer zu werden. Aber mit diesem Problem stehe ich offensichtlich nicht alleine da ;-)

Und allen, die jetzt vom Häkeln nicht genug bekommen können, empfehle ich einen Besuch bei den Lavendelmaschen, wo es sehr inspirierende Dinge zu bewundern und einiges zum Nacharbeiten gibt!

Montag, 7. Dezember 2009

The winner is...

... Spannung...




Renate!!! Herzlichen Glückwunsch :-)))))



Bitte maile mir deine Anschrift, damit ich dir deinen Gewinn zuschicken kann.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Halsschmeichler vom Nikolaus

Nein, es ist keine Weihnachtsgirlande sondern ein kleiner, kuscheliger Schal - ich nenne ihn Halsschmeichler - den ich unter allen Leser(innen) meines Blogs verlose, die am Nikolaustag hier einen Kommentar zu diesem Post hinterlassen. Gerne wüsste ich dabei, ob euch das nachfolgende Mini-Tutorial gefällt. Denn diejenigen, die den Halsschmeichler nicht gewinnen, sollen sich trotzdem schnell einen häkeln können, oder 2 oder 3...


Man nehme 1 Knäuel Pompon-Wolle und eine Häkelnadel Nr. 3 - 4, jedenfalls nicht zu dick!


Du beginnst direkt am Anfang des Knäuels mit einer Schlinge, kann ein wenig tricky sein, wenn man da noch einen Pompon durchfrickeln muss, geht aber.


Und los geht's mit dem Häkeln. Von der Anfangsschlinge weg zählst du 3 Pompons ab,




und häkelst in den Steg hinter dem 3. Pompon erst eine



und dann eine 2. Luftmasche. Der Steg ist dann quasi voll!



Das wiederholst du so lange, bis das Knäuel aufgebraucht ist, und ob ihr's glaubt oder nicht, das dauert keine 20 Minuten!!! Solltet ihr auf einen Knoten in der Wolle treffen, hilft alles nichts, löst ihn und vernäht ihn mit Nähgarn. So verfahrt ihr auch am Ende des Knäuels, ihr zieht den Faden durch die letzte Luftmasche (falls noch ein Pompon mit durchzuziehen ist, macht das, es geht!) und vernäht den kleinen Endfaden, damit er sich nicht beim Tragen auflöst.Der Anfangsfaden sollte ebenfalls so vernäht werden, aber das ist es auch schon!



Fertig ist euer ganz persönlicher Halsschmeichler. Diesen hier habe ich extra in einer Farbe gewählt, die ich noch nicht verschenkt habe, damit sich auch wirklich alle Blogerinnen an der Verlosung beteiligen können ;-) Viel Glück!!!


Ein herzliches Danke Schön an Ingrid von den Ruhris, die mir letzte Woche das Halsschmeichler-Häkeln beigebracht hat!!!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails