Donnerstag, 20. Mai 2010

Lauter Gewinne

Bei Petra gab's ein Blogcandy in Form von gleich mehreren wunderschönen Topflappen, wie sie in der Landlust zum Häkeln vorgestellt worden waren, zu gewinnen, und, erraten, ich zählte zu den glücklichen Gewinnerinnen. Tolle Topflappen in einer Lieblingsfarbe, schön dicht gehäkelt, damit frau sich die Finger nicht verbrennt, absolut alltagstauglich, bereits im Einsatz, liebe Petra, ich bedanke mich ganz herzlich bei dir für diesen Gewinn. Heute kam er an und seitdem hab' ich gute Laune ;-)



Geht euch das auch so, dass bestimmte Dinge immer zu euch finden? In meinem Fall sind's alte Nähmaschinen, ich kann machen, was ich will, bzw. ich mache (fast) nichts, und schon nennt sich ein altes neues Schätzchen wider mein eigen. Diese hier ist ein echter Gewinn (also, im übertragenen Sinne), noch voll einsatzfähig, begrüßt sie von nun an alle, die unser Haus betreten: Damit ist dann auch jedem klar, dass er es mit einer nähverrückten Hausherrin zu tun hat *LOL* Seht ihr, was den Nähtisch schmückt?


Ein kleines Deckchen aus dem fabelhaften Workshop mit Bernadette Mayr. Es ist allerdings erst das Top, aber einladend schaut es trotzdem aus.


Und bevor ihr euch den Kopf zerbrecht, was Pfingsten für ein Dessert auf den Tisch kommt, hier eines, das ein echter Gewinn ist, denn es ist so ruckzuck fertig, dass ihr richtig Zeit zum Nähen gewinnt, und überdies noch richtig Lob euer Testesser einheimst:


Superschnelle Mohncreme:
----------------------------
Zutaten:
---------
1 Packung (250g) Fertig-Mohn-Back z.B. von Schwartau
1 Flasche Creme Fine von Rama oder 250 ml süße Sahne
250 g Magerquark
----------------------------------------------------------
Zubereitung:
-------------
Creme Fine oder die süße Sahne steif schlagen
Die Mohn-Backmischung und den Quark unter die Creme Fine/Sahne heben und die Masse mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Mit Erdbeeren servieren. Lasst es euch schmecken.


Kommentare:

  1. Liebe Martina, na da kann ja Pfingsten kommen mit so einer leckeren Creme :-), man erahnt schon, wie lecker sie schmeckt.
    Da muss ich meinen Peter gar nicht lange bitten, der ist ein Fan von Mohnspeisen.
    Häkelt man wieder solche Topflappen? Finde ich prima, das war so das Erste, was mir von der Häkelnadel sprang...vor vielen Jahrzehnten.Ist wohl immer so, Altbewährtes kommt gern zurück.
    Jaja, und mit den Maschinen...das kenne ich irgendwie. Eine geht noch, aber haste erst mal 2 im Haus...irgendwie vermehren die sich dann wie von selbst ;-))).
    Grüßchen Bine

    AntwortenLöschen
  2. Das ist mein allerliebstes Lieblings-Topflappenmuster :-) Ich habe haufenweise schöne und gepatchte, aber meine gehäkelten benutze ich am meisten ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martina,
    Ich muß gleich einmal kramen, meine Tante hat die stets für alle Familienmitglieder gemacht, sind bei mir noch im Einsatz. Die Maschine passt bestimmt gut in Euren Eingang, noch dazu mit dem schönen Top. Die Mohncreme kommt bestimmt bei uns auf den tisch, auch mein Mann liebt Mohn -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Martina,
    wenn ich das hier lese, scheinen die Männer alle auf Mohn zu stehen.
    Topflappen schauen die meisten bestimmt nicht gern an, obwohl deine wirklich sehenswert sind!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    die kleine Maschine ist ja ein wahrer Schatz, ein Traum - toll, dass sie auch nähen kann :)
    Danke auch für Deine Impressionen von den Patchworktagen, so war ich ein kleines bisschen dabei.
    Schöne Pfingsten
    viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    ich liebe deine Rezepte, sind sie doch so "nähfreundlich". Danke !
    Das Top wirkt richtig gut auf deiner "neuen Alten", schaut so heimelig aus !
    Kann mir vorstellen, dass dich diese süßen Topflappen fröhlich gestimmt haben.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina, da läuft mir ja schon am Morgen das Wasser im Munde zusammen. So eine alte Nähmaschine ist immer ein wahres Schmuckstück und mit so einem schönen Quilt(top) erst recht. Wünsche Dir schöne Pfingstfeiertage und besonders Montag einen schönen Tag.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Martina, also dies Topflappenanleitung hab ich mir abgespeichert und das Mohnrezept ist ja auch verlockend. Das werde ich ganz bestimmt ausprobieren. Jochen liebt nämlich auch Mohn.
    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner nostalgischen Nähmaschinchen-Kostbarkeit, die noch so gut in Schuss zu sein scheint. Viel Freude wünsche ich Dir daran bzw. damit.
    Und ein ganz tolles Pfingst-Wochenende wünsch ich Dir auch - herzlichste Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina;

    wieder ein herrliches Post; deine alte Maschine sieht wirklich toll aus; ich selbst hab ein ähnliches Schmuckstück geerbt; wobei das Gestell oder noch ein wenig nachbessert werden muß.
    Freut mich, dass dir die Topflappen gefallen meine Tochter hat sie nach Ziehung der Lose zugeordnet (auch schon ein Blogger-Fan)

    liebe Grüße und ein sonniges Pfingstfest! Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Martina
    Herzlichen Glückwunsch, das sind wirklich wunderschöne Topflappen.
    Eine schöne Maschine hast du ergattert, macht sich super toll und erst das Top, wunderschön.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martine
    Nun musste ich aber lachen, denn auch zu mir kommen aus allen Ecken die alten Nähmas - Manche sind auch noch ein wenig funktionell..
    Dein Topp sieht toll aus - macht sich ausserdem prima auf dem neuen Dekoplatz :-)
    Zum schönen Gewinn noch Glückwunsch - mit den Doppeltgehäkelten bist Du wirklich auf der sicheren Seite.
    Herzliche Pfingstgrüsse
    ♥☼♥Barbara♥☼♥
    Ps: Danke auch für's Dessert ..

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Martina, gestern Abend gab es bei uns Spargel und zum Nachtisch Mohncreme mit Erdbeeren. Das war sehr sehr lecker! Danke für das Rezept

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Martina,
    die Mohncreme hört sich ja lecker an. Schade, dass ich heute die Zutaten nicht habe. Werde ich aber sofort auf den nächsten Einkaufszettel schreiben. Ich wünsche Dir noch einen schönen Feiertag
    LG
    Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martina, ich gratuliere Dir ganz herzlich zum Geburtstag und wünsche Dir von allem das Beste, insbesondere in Sachen Gesundheit. Möge es ein tolles Jahr für Dich werden mit ungezählten kreativen Ideen und deren gelungene Umsetzung, wunderbaren Begegnungen mit sympathischen Menschen, unvergesslich schönen Momenten mit Deinen Lieben und was man Dir noch Gutes wünschen könnte. Herzliche Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Martina,

    alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag. Gesundheit. Glück und Zufriedenheit wünsche ich Dir und weitehin so viele schöne Idden.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Martina, nun ist es auch zu mir durchgedrungen! Du hattest Geburtstag! Alles Liebe und Gute nachträglich mit den besten Wünschen für ein wunderbares neues Lebensjahr!

    Liebe Grüße,
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Martina,
    nachträglich alles liebe und gute zum Geburtstag, die kreativen Ideen sollen dir nie ausgehen...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails