Sonntag, 29. August 2010

Von Urlaubshunden und Urlaubsfreuden

Welcome back, alle miteinander, hier kommen ein paar Urlaubsimpressionen. Mir wird beim Blick aus dem Fenster, wo alles vom grauen Nieselregen verschluckt wird, ganz weh ums Herz!
Unser Bruno entpuppte sich als Urlaubs-Strand-Meer-Wellen-Fan,



der auch gegen ein kleines Nickerchen im warmen Sand nichts einzuwenden hatte ;-)



Aber der Weg zum Strand führte uns zunächst in eine ganz andere Richtung, nämlich nach Carcassonne mit seiner beeindruckenden komplett erhaltenen Altstadt und Festungsanlage aus dem Mittelalter.



Was für ein Gefühl, gen Mitternacht, dann nämlich, wenn (fast) alle Touris die Altstadt verlassen haben, einmal um die Festungsanlage herumzuspazieren!



Kein Mittelalter, aber ein wunderschönes, üppig mit Blauregen beranktes Haus, war unser Heim für die Dauer unseres Urlaubs an der französischen Atlantikküste.



Auf einem weitläufigen Grundstück fühlte sich nicht nur der Hund wohl ;-)



Beim Faulenzen am Pool wurde so manches Häkelblümchen fertig...



...und beim Schlemmen schlugen unsere Genießerherzen höher *LOL*



So können Strände im August in Frankreich aussehen, vorausgesetzt, man besucht sie zur richtigen Tageszeit,



nämlich kurz vor Sonnenuntergang ;-)



Allerdings war unser Urlaubsort, Contis Plage, nicht wirklich überlaufen, und das, obwohl im August ganz Frankreich "en vacances" - "im Urlaub" ist.



Ist zwar kein Patchwork, aber solch farbenprächtige Tischdecken mussten auf's Photo.Überhaupt hatte ich den Eindruck, dass es leichter ist, in Köln an eine französische PW-Zeitschrift zu kommen, als in unserer Urlaubsgegend. Ganz Frankreich scheint zu sticken, weshalb ich für die Stickerinnen unter euch eine tolle Empfehlung habe, nämlich diesen Blog. Scrollt etwas runter und dann seht ihr ein wunderschönes Sonderheft der Bloggerin zum Thema Redwork, das ihr hier anschauen und ordern könnt.



Die Rückreise führte uns über Tours, eine quirlige, absolut sehenswerte Stadt an der Loire, und wer etwas mehr Zeit mitbringt, besucht von da aus direkt die Schlösser der Loire!



Und weil ich mich so freue, wieder bei euch angekommen zu sein, gibt's zum Schluss ein urfranzösisches, megaschnelles und wahnsinnig leckeres Kuchenrezept, Original von einer unserer französischen Freundinnen, voila,



Far Breton a la Monique:
--------------------------
1.) Aus 3 Eiern, 1/2 Liter Milch, 100g Zucker, 125g Mehl und einer Prise Salz wird ein Teig gerührt.
2.) Diesen sehr flüssigen Teig füllt ihr in eine gebutterte Auflauf-oder Kuchenform.
3.) 125g Trockenpflaumen ohne Stein werden nun einmal halbiert und ebenfalls in dem Teig gleichmäßig verteilt. Rosinen tun's zur Not auch, Kinder mögen den Kuchen sogar ohne alles ;-)
4.) 80g Butter als Flöckchen über den Teig verteilen.
5.) Bei 200° Umluft ca. 20 Minuten auf der untersten Schiene backen.
Schmeckt wunderbar nach Urlaub, Sehnsucht und Frankreich. A la prochaine - ich freu' mich auf euch!!!

Kommentare:

  1. Hallo Martina;

    ach was für schöne Urlaubsfotos; besonders der Sonnenuntergang! Herrlich zu lesen dein Posting. Schön, dass ihr so einen erholsamen Urlaub verlebt habt. Ich denke mal, so gut erholt und voller Tatendrang, werden deine neuen Projekte sicherlich nicht lange auf sich warten lassen. Danke auch für das nette französiche Rezept.

    lg Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina, schön wieder von Dir zu hören/lesen. Wunderschöne Urlaubsfotos hast Du mitgebracht und angesichts des Wetters hier möchte man gleich wieder weg.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Martina,
    schön, dass Du wieder da bist und Ihr so einen tollen Urlaub hattet. Ein bissle beneide ich Dich, ich möchte sooo gerne auch mal wieder nach Frankreich und Carcassonne ist auf jeden Fall eine Reise wert. Wir haben's bisher in diesen Ferien nur bis ins Sauerland geschafft ;), aber wir haben ja noch zwei Wochen...
    Wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Martina,
    schön, dass Du wieder im Lande bist!
    Hoffentlich hast Du Dich gut erholt
    und bist gestärkt für neue (Näh)Taten!
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    Es ist schön, daß Du wieder da bist, ich habe oft an Euch gedacht, danke für diesen tollen Reisebericht und das leckere Rezept, das bring Urlaubsstimmung auch im beginnenden Herbst -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Da übermannt mich ja fast die Sehnsucht. Danke für die wunderbaren Fotos.

    LG Veronika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina, von Herzen Dankeschön für diese bezaubernden Reiseimpressionen. Der Bruno hats wirklich gut getroffen mit seiner Familie. Wie er das alles genießt!
    Ich freu mich sehr, dass Du wieder hier die Post's rollen lässt!
    Grüßchen Bine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,
    schön dass du uns mit auf die Reise genommen hast. Euer Wauwau hat wirklich ein Leben, zum beneiden.
    Freue mich schon auf deine nächsten Werke.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Willkommen zurück - fühlt sich an wie Oktober, oder? Ich hätte auch gerne noch einmal warme Sonne auf der Haut statt Regen! Grüße aus Berlin (mit Regen!)

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Bilder hast Du uns mitgebracht. Das war bestimmt ein ganz toller Urlaub.
    Liebe Grüße von Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Martina,
    da ich noch nie in Frankreich Urlaub gemacht habe, ist dein Post eine wissenswerte Bereicherung für mich...die Bilder sind traumhaft, ob von Bruno, dem Sonnenuntergang überhaupt alles...lach..
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Martina!
    Schön, dass du wieder zurück bist, so eine lange Reise mit em Hund im Gepäck, Hut ab! Aber hat dem Hund hat es scheinbar gefallen.
    Schönes Frankreich, gutes Essen, hört sich nach gelungenen Ferien an!
    Der Kuchen wird auch ausprobiert, ist Ehrensache:
    Liebe Grüße, auch an Bruno
    sendet
    Michi :)

    AntwortenLöschen
  13. schön, dass Du wieder hier bist! Habe Dich schon vermisst - liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martina,
    schön, dass Du wieder da bist und Deine Urlaubsimpressionen sind wunderschön. Das Meeresgetier hätte mir auch gemundet :o)
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Martina,

    schön, daß dein Blogleben weitergeht.
    Ich habe dich vermisst!

    Das Rezept hört sich großartig an und wird in Kürze ausprobiert.

    Liebe Grüße aus dem verregneten Delbrück,

    Karin

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Martina,
    da bist du ja wieder und sogar Bruno hat sich gut erholt!
    Freu mich, dass du gesund und munter wieder schreibst, obwohl ich jetzt doch ein wenig Fernweh bekommen habe!!!
    liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Martina,

    ich gebe Dir immer gerne einen Kommentar. Solltest Du einmal in Österreich - in unserer Gegend sein, gib mir Bescheid und Du kannst Dir die Ausstellung anschauen - ist auf Dauer bei mir.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Martina!
    Tolle Urlaubsfotos und sehr schön das Du uns Daheimgebliebene daran teilhaben lässt.
    Am schönsten fand ich den "Bericht" von Bruno ,der mich an unseren Blacky vor 11 Jahren erinnerte wir hatten ihn seit ca.3 Monaten (aus dem Tierheim) und sind mit Ihm nach Laboe an den Strand gefahren. Leine ab und Hund weg die Möwen und anderen Seevögel hatten es ihm angetan und wir dachten "Den sehen wir nie wieder"
    aber er kam nach ca.30 Minuten total erschöpft zurück ging in die See um sich zu erfrischen ,rollte einmal durch den Sand und war bereit für neue Abenteuer.
    Ich hoffe Ihr habt mit Bruno genausoviel Spaß wie wir mit unserem Blacky. Er ist jetzt um einiges ruhiger.
    LG Ingrid aus Berlin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Martina
    Schön das du wieder zurück bist und dann gleich solch tolle Fotos im Koffer, danke schön für die wunderschönen Bilder. Bruno hat es ja richtiggehend genossen.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Martina,
    schön, dich wieder zurück zu sehen! Ich freu mich für dich, dass du so einen tollen Urlaub hattest! Dieser herrliche Sandstrand...

    Bin gespannt auf deine neuen Projekte!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  21. Liebste Martina,
    deine Posts und immer so lieben Kommentare haben mir sehr gefehlt ! Aber ich wusste ja, du machst Urlaub. Freue mich, dass du es so schön hattest. Jedenfalls zeigen das die Fotos aus eurem Urlaub. Bruno hat sich wie man sieht auch sehr wohl gefühlt.
    Danke auch für den Link auf den schönen Stickblog. Kann ich bestätigen, dass in Frankreich unglaublich viel gestickt wird. Danke auch für das Kuchenrezept, ist, glaub'ich, auch "nähfreundlich".
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  22. " Welcome back " liebe Martina :-)
    ich freue mich, dass ihr frisch erholt wieder da seid.
    Du zeigst uns so herliche Urlaubsbilder. Bruno sieht sehr glücklich aus - kein Wunder in diesem tollen Umfeld.
    Deine Häkelblume sieht herlich aus, genau wie das tolle Rezept ...
    Mercie ♥
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Martina,
    da warst Du also ganz in der Nähe meines liebsten Urlaubsortes...ich liebe den Atlantik und die Weite der wunderbaren Strände dort, ich hab Deine Bilder sehr genossen. Ich freue mich für Dich, dass Du dort sein konntest und für Hunde gibts nicht Schöneres als Frankreich. ich wünsch Dir ein schönes Wochenende und à bientot!
    Ganz liebe Grüße Uschi

    AntwortenLöschen
  24. Wie Gott in Frankreich, nun gibt es auch Fotos dazu :-)))))

    AntwortenLöschen
  25. Super Urlaubsfotos, ich liebe Frankreich. Das südlichste am Atlantik war allerdings bisher die Ile d'Oléron, ich denke contis-plage wäre viel zu weit für uns.
    Habt ihr camping gemacht oder in einer Fewo gewohnt?
    LG Gabi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails