Dienstag, 28. September 2010

Apfelkuchenwetter

Geht es euch auch so, dass euch bei diesem Sauwetter die Sehnsucht nach etwas Süßem, das irgendwie "nach früher" schmeckt, packt? Dann seid ihr reif für den
Schüsselapfelkuchen
---------------------
Zutaten:
5 nicht zu große Backäpfel, z.B. Cox Orange, geschält und in 1/2 cm breite Spalten geschnitten.
Die Äpfel mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
Aus:
250g Butter oder Margarine
4 Eiern
knapp 250g Zucker
1 Päck. Vanillezucker
1 Prise Salz
350g Mehl
1 Päck. BP sowie 5EL süße Sahne
einen Rührteig herstellen und die Äpfel in die Schüssel zu dem Teig geben. Teig und Äpfel vorsichtig miteinander vermengen und die Apfel-Teig-Masse auf ein eingefettetes Backblech streichen. Den Kuchen bei 180° Umluft auf der mittleren Schiene ca. 30 min. backen. Anschließend mit Zimtzucker bestreuen und mit einem Schlag Sahne genießen!



Ihr werdet sehen, schon spielt das Wetter keine Rolle mehr und die Welt ist wieder in Ordnung.
Vielleicht habt ihr auch Lust auf ein neues Buch, so eines, bei dem einem richtig warm ums Herz wird und von dem man sich wünscht, es möge ein paar huntert Seiten mehr haben? Dann lest einmal "Rubinrotes Herz, Eisblaue See" von Morgan Callan Rogers - ein Traum von einem Roman!!! Florine ist 11 Jahre alt, als ihre heile Welt in dem kleinen Fischerort an der Küste Maines mit dem Verschwinden ihrer charismatischen Mutter auseinanderbricht. Hat Carlie einfach die Familie verlassen oder wurde sie Opfer eines Verbrechens - diese Fragen wird sich Florine von nunan immer wieder stellen und auf die Rückkehr ihrer Mutter warten, obwohl um sie herum das Leben irgendwann wieder seinen alltäglichen Lauf nimmt, dem sich selbst Florine nicht entziehen kann, denn schließlich bleibt sie nicht ewig 11 Jahre alt. Mehr möchte ich aber noch nicht verraten, lasst euch auf dieses außergewöhnlich schöne Buch über das Erwachsenwerden ein, es ist echte Suchtlektüre!





Natürlich möchte ich euch nicht meinen fertigen Quilt vom QA, der auf dem Sternwerfer-Blog lief, vorenthalten, es fehlte ja nur noch das Binding, was bei solch einem Riesenteil auch nicht gerade schnell angenäht ist. Leider war's bei der Photo-Session arg windig, das müsst ihr euch jetzt einfach mal wegdenken ;-) Ich finde, Brigittes Quilting mit der Longarm kommt ganz toll rüber!



Brigitte hat dem Quilt eine wunderschöne Rückseite verpasst, wie ich hier überhaupt mal eine Lanze für das Longarm-Quilten brechen möchte. Gönnt euch das ruhig ab und an mal, ihr werdet feststellen, dass eure Tops dadurch eine ganz andere Wertigkeit bekommen und auf einmal sogar fertig werden!



Allein das Auspacken des Quilts war für mich der pure Genuss. Brigitte hatte das gute Stück schön verpackt auf die Reise gegeben.



Ist das nicht eine nette Geste, ein kleiner Anhänger, ein lieber Gruß für den Fall, dass der Quilt weiter verschenkt wird (was ich aber ausnahmsweise nicht mache ;-) da war das Öffnen des Paketes schon ein kleines Fest!!!



Fertig geworden ist noch ein anderes Projekt, nämlich meine Blockzeit-Blöcke für Bea. Sie hatte uns die Hemdenstoffe ihrer Männer für Log-Cabin- Blöcke geschickt und dank der "großzügigen" zusätzlichen Hemdenspende meines Ältesten, konnte ich sogar 3 große Blöcke nähen. Siehste Bea, meine Jungs sind etwas farbmutiger *LOL*



Leider noch nicht fertig, aber auf gutem Weg befindet sich mein Top vom Fatquaterly-QA, mal sehen, ob ich das noch in dieser Woche schaffe...Die deutsche Anleitung mit ganz vielen Inspirationen gibt's wie immer bei Brigitte. Viel Spaß beim Backen, Lesen und Nähen!!!


Kommentare:

  1. Liebe Martina,

    Danke für das schöne Rezept!

    Dein Sternwerfer Quiltalong ist phantastisch geworden, Den würde ich auch sofort nehmen ;-))
    Ich finde auch, Brigittes Art, die fertigen Sachen zu versenden ganz prima. Da macht das Auspacken Spaß !!
    Das Buch hört sich auch sehr spannend an. Woher bekommst du solche Tipps ?

    Ich wünsche dir eine schöne Woche,
    herzliche Grüße von
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina
    Vielen Dank für das leckere Rezept, das kommt mir ganz gelegen ich habe hier noch Aepfel die verarbeitet werden müssen.
    Woowww, dein Quilt Along sieht fantastisch aus, ein wunderschönes Quiltmuster. Ich bin ja schon ganz gespannt wie meiner aussieht wen er zurück kommt, habe ihn auch zum quilten gegeben und habe mir ein Wolkenmuster ausgesucht.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martina, ja wir haben auch einen Apfelkuchen gebacken von selbst gepflückten Äpfeln. Gern hätten wir auch in Nachbars Garten wieder ein paar dieser leckeren Gravensteiner ge"mopst", aber es ist offensichtlich kein Pfarrgartenapfeljahr. Schade!!! Doch der Kuchen war trotzdem ein herrlicher (Herbst-)Genuss.
    Wozu Herrenhemden noch gut sein können - so schöne Blöcke sind daraus geworden.
    Dein Quilt hat Dich ja auch im richtigen Moment erreicht - ich seh Dich förmlich vor mir - darin eingekuschelt noch mit einem Stück Kuchen "auf der Faust".
    Danke übrigens für Deinen verlockenden BUchtipp und ganz herzliche Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  4. Der Buchtipp klingt klasse (und was mache ich solange mit den anderen 7 angefangenen Büchern auf meinem Nachttisch?). Beim Anblick des Apfelkuchens werde ich schwach und dein Fatquaterly-Ergebnis kann sich doch schon sehen lassen! Den letzten Endspurt schaffen wir auch noch, denke ich.
    Danke für deine lieben Komplimente zu meiner Arbeit! Es macht mir Spaß, Euch auch ein bisschen mit einer schönen Verpackung zu verwöhnen, das ist Eure stundenlange Mühe auf jeden Fall wert!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    ja, es ist Apfelkuchenzeit, Birnenzeit und natürlich Kürbiszeit. Dein Rezept klingt lecker und wird morgen gleich ausprobiert. Was Brigitte das aus Deinem Werk gezaubert hat, sieht sehr schön aus. Bei einem meiner nächsten Quilts werde ich es auch mal ausprobieren. Deine genähten Hemdenblocks sind sehr schön geworden; was habe ich schon Hemden weggeworfen!!!! Naja, man lernt nie aus. Dein Buchtipp kommt auf meine Weihnachtswunschliste.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und sei herzlich gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    zauberschön Deine Werke.
    Ich gehe davon aus, Dein Tag hat mehr Stunden, als bei unser einer.

    LG,
    Helga, die Deine Geschichten liebt.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Martina,

    dieses tolle Apfel-Kuchen-Rezept kann ich auch nur empfehlen. :-)
    Dein QA ist ja ein absoluter Traum und so toll gequiltet. Wahnsinn!!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,
    lecker Apfelkuchen, genau die richtige Nervennahrung! Dein Quilt ist super geworden und das nicht nur wegen der schönen Quilterei und der tollen Verpackung.
    Ich habe schon letzte WOche genau diese Buchempfehlung von Christine Westermann gehört und mir überlegt, das Buch zu kaufen. ABer wenn du es empfiehlst, dann überlege ich nicht mehr lange;-)
    Liebe Grüße
    Gisela
    Ach, der Tanz vom Tobe war übrigens kein Dirty Dancing, sondern irgendeiner in Summerjam- Art...das hätten wir uns auch denken können ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,
    DANKE für das Apfelkuchenrezept.
    Du hast das Buch so spannent beschrieben, das ich mal Nachschauen werde, ob s ein Hörbuch davon gibt. Ich liebe es an der NäMa zu sitzen und ein Hörbuch zu hören.
    Dein Quilt ist ganz toll geworden
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Martina,
    was für ein Traumstück hast Du da geschaffen. Und das Quilting ist einfach traumhaft. Super! Und danke für das leckere Rezept :o)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martina;

    danke für die lieben Genessungswünsch; mir gehts wirklich schon viel viel besser.
    Wieder ein tolles Bild vom deinem "fertigen" Quilt-Along, superschön das quilting, ich denke ich werde auch mal...
    Dein zweiter Quilt-Along wird ja auch richtig toll...so Weihnachtlich! Die Idee mit dem Hemd-Blöcken finde ich auch super; also Hemde vom Mann sortieren.

    Den Apfelkuchen back ich gleich morgen, denn ich muss mir wieder mal was Gutes tun und dazu hat sich noch Besuch angemeldet.
    Danke auch für den Buchtip!

    lg Petra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Martina,
    Bei Deinem Rezept läuft mir das Wasser im Mund zusammen, ich liebe Apfelkuchen aller Arten, das Buch MUSS ich lesen und eine Lanze für Longarmquilten kann ich - dank Michi - auch. Brigitte hat wirklich ganze Arbeit geleistet, ausserdem bist Du sehr, sehr fleissig, wann schläfst Du?
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Martina,
    seit meine Tochter weg ist, habe ich nicht mal mehr Äpfel im Haus. Doch dein Rezept klingt super lecker und Äpfel kommen auf meinen Einkaufszettel. Dein Quilt ist toll gworden! Dein Figgy Pudding wächst sehr schnell, den kriegst du zu Weihnachten geschafft.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martine,

    Deine Seite ist wie immer eine einzige Inspiration - danke dafür!

    Wow zu Deinem Sternwerfer Quiltalong und auch danke für den Buchtipp. Wie schaffst Du es, dass Du noch zum Lesen kommst????
    Der Quiltalong von Fatquarterly sieht auch schon gut aus - ich bin erst beim Zuschneiden.
    Und überhaupt und ausserdem ist wie immer alles super.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Martina,

    hmm, Apfelkuchen. Hört sich lecker an und sieht lecker aus. Ist ausgedruckt und wird probiert.

    Und deine Hemden-Log-Cabins find ich klasse. Mal ganz abgesehen von dem tollen Quilt vom Quilt-Along. Einfach schön.

    Liebe Grüße
    Betty

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Martina,
    ich liebe deine Posts !
    Wieder ein supergutes Rezept, ein interessanter Buchtipp und die Nähereien einfach nur schön. Bezüglich der Longarmquilterei kann ich mich deiner Meinung nur anschließen. Habe gestern 2 Tops zu Michaele gebracht und freue mich schon auf die fertigen Quilts !
    Einen schönen Tag und viele liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Martina, ich habe mich gerade etwas durch Deinen Blog gescrollt um eine Buchempfehlung zu suchen, die ich bei Dir mal gelesen habe. Ich hab's gefunden und bin gespannt drauf. Ich habe auch Deinen Quilt along-Quilt gesehen: So schön! Ich freue mich so, dass Du etwas derart Spezielles daraus gemacht hast! Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Martina,

    einen traumhaften Quilt hast Du da geschaffen. Und das Quilting find ich wunderschön. Klasse! ...danke auch für das leckere Rezept :o)werde ich unbedingt nachbacken....
    auch die Buchempfehlung liest sich schon mal ganz interessant....

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Martina
    Deine letzten Posts habe ich mit Freude nachgelesen ..
    wie schön, dass Du Dir Brüssel gegönnt hast, und für die leckeren Rezepte sage ich Dir auch meinen Dank !
    Dein Quilt sieht klasse aus, und ist wirklich wunderbar gequiltet - und wie Du uns hier alles so fantastisch präsentierst, macht einfach Freude beim lesen ..
    Ich danke Dir auch mal speziell dafür :-)
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  20. toller post mit soo vielen goodies: das rezept ist schon gespeichert und dein fertiger quilt sieht toll aus!! und wie riesig er ist.. danke auch für den Hinweis auf Brigitte, ich hab zwar noch keinen Quilt zum longarmer gegeben, aber das ist echt eine tolle Option wenn ich mir ihre Arbeit so ansehe.
    dir ein ganz wunderbares Wochenende,
    Claudia
    ps ach, und das Buch hab ich auch sehr gern gelesen, wie schön, dass es dir auch so gefällt

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails