Donnerstag, 28. Januar 2010

Vieles zum Staunen

Gestaunt hab' ich erst einmal, als diese gehäkelte Mini-Nähmaschine der Marke Singer aus Elkes weichem Umschlag hüpfte und komme immer noch nicht aus dem Staunen heraus. Dieser Mini, den Elke da - übrigens ohne jede Anleitung - für mich gezaubert hat, ist ein richtiges kleines Kunstwerk,


das meiner Featherweigh beinahe die Schau stiehlt. Klar, dass meine Freude da groß war und immer noch ist. Liebe Elke, diese Nähmaschine geb ich nicht mehr her. 1000 Dank für diese gelungene Überraschung!!! Übrigens, auf Elkes Blog könnt ihr noch eine zweite Häkel-Singer bestaunen!



Dann gab es noch ein Geburtstagskind zu beschenken, die liebe Helga, die, das hat sich im Bloggerland ja inzwischen herumgesprochen, eine ganz große Katzenfreundin ist und da bot sich ein kleiner Katzen-Quilt



mit passender AMC geradezu an!


Beim ATC-Monatstauch kam für mich völlig unerwartet noch Andreas Januar-ATC mit dem so passenden Titel "Winterträume" an, vielen Dank auch an dich, Andrea.




Aber noch unerwarteter war diese Post von Brigitte, die mich wirklich sprachlos gemacht hat. Erinnert ihr euch noch an Brigittes tolles Give-Away? Das hatte ich zwar nicht gewonnen, aber Brigitte waren beim Zuschneiden wohl noch ein paar Stoffe mehr vom Rollschneider gerutscht, dass sie spontan beschloss, mir diese für das Kissen zu schicken. Sei umarmt, liebe Brigitte, you made my day!!! Die Anleitung gab's übrigens für Brigittes Newsletter Bezieherinnen kostenlos, es lohnt also, bei ihr angemeldet zu sein.



Genauso lohnt es sich, eine Tante zu haben, wird sich diese junge Dame, meine Nichte, gedacht haben (*LOL*), denn beim Kaffeeklatsch mit ihren Eltern ist mir doch glatt dieser kuschelige Pomponschal von den Nadeln gesprungen. Aus der fabelhaften Gnocchi-Wolle von Lana Grossa mit 3 1/2 Nadeln und einem 9-er Maschenanschlag sind 3 Knäuel an einem Nachmittag ruckzuck verstrickt und die Nichte ist happy :-) Für alle, die's nachmachen wollen gibt es beim Nadelspiel ein tolles Video, wie diese Pompons verstickt werden! Und auf dem Weltenfunde-Blog gibt es neben vielen schönen Dingen zum Nachmachen aus aller Welt einen Link zu meinem Blog und den Halsschmeichlern, auch das hat mich gefreut :-))))



Und als ich da so bei meiner Schwester sitze, fällt mein Blick auf jenes Scottie-Dog-Kissen, das ich einmal für ihre Ronja, einen waschechten Irish-Setter genäht habe. Für alle, die auf den Hund gekommen sind, oder eine Hundebesitzerin glücklich machen wollen, gibt's hier das Pattern!



Ich verabschiede mich von euch bis zur kommenden Woche, denn jetzt bin ich schon ganz hibbelich, weil sie morgen zu mir kommt und wir gemeinsam mit meiner PW-Gruppe einen Blumengarten unter Bernadettes Anleitung nähen wollen.
Guten Flug, liebe Hanna!!!

Dienstag, 26. Januar 2010

Endlich zu Hause

Endlich zuhause.de lädt Bloggerinnen zum kostenlosen Kaffeeservice-Testen ein und ich bin dieser Einladung gerne gefolgt. Wie das geht? Ganz einfach, macht es so, wie z.B. Anke oder ich.
Klickt die endlich zuhause.de-Seite an, sucht euch unter mehreren schönen zur Wahl stehenden Kaffeeservicen euren Favoriten aus und meldet euch mit eurem Blog zum kostenlosen Testen und noch besser, zum anschließenden Behalten des Services an. Im Gegenzug berichtet ihr über endlich zuhause auf eurem Blog. Dann überrascht ihr eure Lieben mit einem nagelneu gedeckten Tisch und das Glück ist perfekt!


Nach meiner Bewerbung erhielt ich umgehend eine freundliche Mail, dass mein Wunschservice bereits auf dem Weg zu mir sei, und eh' ich mich versah, klingelte der Postbote mit einem Paket, das diese Box enthielt.

Ein farbenfrohes 18-teiliges Kaffeeservice, spülmaschinenfest, gut stapelbar und in meinen Lieblingsfarben, einfach perfekt!


Da nimmt man doch gerne ein Stückchen mehr vom schnellen



Becherkuchen
---------------
Zutaten:
1 Becher Sahne (250ml), der Becher ist das Maß für die weiteren Zutaten
1 Becher Zucker
1Päckchen Vanille-Zucker
etwas geriebene Zitronenschale
2 Becher Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
4 Eier
Alles miteinander verrühren und auf ein gefettetes Backblech streichen. 10 Minuten bei 200°
Umluft auf mittlerer Schiene backen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Währenddessen
125g Butter in einem Topf schmelzen und mit
2oog Mandelblättchen
1Becher Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
und 8 EL Milch
verrühren.
Die Mandelbuttermasse nach Ablauf der 10-minütigen Backzeit auf den Teig streichen und weitere 10 Minuten zu Ende backen bis die Mandelblättchen goldbraun sind.
Wenn ihr euch den schmecken lasst, fühlt ihr euch wie endlich zuhause angekommen ;-)

Samstag, 23. Januar 2010

Turbulenzen

Turbulent wird es in nächster Zeit unter Garantie bei uns, denn wir haben seit gestern ein neues Familienmitglied: Bruno, 8 Wochen alt, ein ganz süßer Kerl, aber eben noch ein Welpe ;-) Er kommt übrigens von hier.


Können diese Augen lügen?

Bruno mit all seinen 9 Geschwistern, also, die ganze Rasselbande auf einmal wäre auch mir etwas zuviel gewesen, denn sie schlafen nicht nur...


Mit dieser tollen AMC begrüßte die Quiltbiene unseren Neuzugang, was hab' ich mich gefreut!!!



Freude löste auch diese Post bei mir aus.3 ATCs aus dem Monats-Swap, den Elke ins Leben gerufen hat, kamen bei mir zum Thema "Januar" an. Links die elegante Schneeblume von Brigitte aus der Schweiz, die lustige Schneefrau ist von Elke und die Eis und Schnee-ATC von Lieselotte. Alle ATCs finde ich ausgesprochen gelungen, herzlichen Dank an euch Drei!


Diese Schneeglöckchen-ATCs bekommt ihr von mir im Tausch, sie gehen nächste Woche raus!


Donnerstag, 21. Januar 2010

Verrückt?

Wie verrückt muss frau eigentlich sein, wenn sie anfängt, Spültücher zu stricken? Sehr, dachte ich, als mir dieses Phänomen erstmals begegnete und damit hatte sich's dann auch...bis ich (zufällig) den Blog von KrisKnits fand und mir klar wurde, dass ich dazu bisher eine völlig falsche Einstellung an den Tag gelegt habe! Spültücher, igitt, was für ein böses Wort. Mädels, das sind Dishcloth und die gibt's bei Kris in allen Farben der Welt und sie sind "so cozy"!!! Hier kommt mein Erstling, zum freien Nachstricken bei Kris, wie auch noch viele andere tolle Dishcloth. Aber ich warne euch, da besteht Suchtgefahr. Wenn ihr einmal bei Kris ward, wollt ihr sie alle nachstricken, Dishcloth für 2010, für Weihnachten, Thanksgiving, Ostern, Valentinstag, Muttertag...noch, braucht ihr nicht auf die Seite zu gehen *LOL* Da gibt's übrigens gerade einen Dishcloth-KAL (Knitting Along, so ähnlich wie ein Mystery).


Auch wer sich mit englischen Strickausdrücken nicht so auskennt, kann loslegen, denn "knit" ist eine rechte Masche (abgekürzt "k"), "purl" ist eine linke Masche (abgekürzt "p") und die "odd rows" sind die Rückreihen.Wer wissen möchte, wie so ein Aufhänger, ein "I-Cord", gestrickt wird, dem wird hier geholfen. Und wer macht mit beim Dishcloth-KAL ?

Sonntag, 17. Januar 2010

Lecker, lecker!

Frage: Was macht frau, wenn eine hungrige Gästeschar vor der Tür steht? Klar, der Tisch wird mit den schönen Sets gedeckt, die ich von euch zum Geburtstag geschenkt bekam.Und was tun, wenn ein Gast mehr kommt, als Sets vorhanden? Genauso klar - es wird halt noch eines genäht, passend zum Look der anderen!

Und weil man allein von schönen Tischsets nicht satt wird, gibt es diesmal ein Quilterinnen-freundliches


Italienisches Filetpfännchen
-----------------------------
Man nehme für 8-10 Personen:
2 Schweinelendchen (zusammen gut 1kg)
3 Gläser Tomatensugo, z.B. "Classico" von Barilla
800g Gemüsezwiebeln
800g Zucchini
2 rote Paprika
3 Knoblauchzehen
170g grob geriebener Parmesan
1 1/2 Päck. geriebener Gouda
250g Creme Fraiche
Oregano, Salz, Pfeffer, Zucker, Balsamico-Essig
Olivenöl und Butterschmalz zum Braten
-------------------------------------------------
Zubereitung:
--------------
1.) Gemüsezwiebeln, schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. In Olivenöl anbraten.
2.) Zucchini waschen, oben und unten Ansatz abschneiden, in dünne Ringe schneiden und zu den Zwiebeln geben.
3.) Paprika, waschen, entkernen und in Streifen schneiden, zu den Zwiebeln und Zucchinis geben und alles im offenen Topf garen.
4.) Das Gemüse, salzen, pfeffern und 2 gepresste Knoblauchzehen hinzufügen. Topf beiseite stellen.
5.) Den Inhalt der 3 Gläser Tomatensugo in einen anderen Topf geben, unter Rühren kurz erhitzen und mit 1 gepressten Knoblauchzehe, etwas Zucker, Oregano und einem Schuss Balsamico-Essig pikant abschmecken. Topf ebenfalls beiseite stellen.
6.) Schweinelendchen waschen, mit Küchenkrepp trocknen und in ca. fingerdicke Scheiben schneiden.
7.) Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und darin nacheinander die Filets kurz (wirklich nur kurz!) von beiden Seiten kräftig anbraten. Anschließend salzen und pfeffern.
8.) Das Gemüse(nicht die Restflüssigkeit) in eine ofenfeste Auflaufform geben, darauf die Filetscheiben verteilen.
9.) Das Tomatensugo über die Filets und das Gemüse geben.
10.)Den grob geriebenen Parmesan mit der Creme Fraiche vermischen und mit einem Löffel die Masse in kleinen Häufchen auf dem Tomatensugo verteilen.
11.) Zum Abschluss den Gouda über alles streuen, dann sieht es im Idealfall so aus, wie auf dem Bild unten.
12.)Im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluft, mittlere Schiene zwischen 2o und 30 min überbacken.
Dazu schmeckt Baguette oder, wenn's ein bisschen üppiger sein darf ;-)

Ein amerikanisches Kartoffelgratin:


Dazu nehme man:
------------------
500g rohe leicht mehlig kochende Kartoffeln
1 Zwiebel
2 EL Butter
2 EL Mehl
ca. 300ml Milch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
So geht's:
----------
1.) Zwiebel pellen und in kleineWürfel schneiden.
2.) Die Butter in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebelwürfel anbraten bis sie glasig sind.
3.) Das Mehl über die Zwiebeln verteilen und unter langsamen Zugießen der Milch eine Bechamelsoße herstellen. Eventuell wird etwas mehr Milch benötigt.
4.) Die Bechamelsoße kräftig (denn die Kartoffeln werden nicht weiter gewürzt) mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
5.) Kartoffeln schälen und in dünne (ca. 3mm breite) Scheiben schneiden.
6.) Eine feuerfeste rechteckige flache Auflaufform buttern und nacheinander 1 Lage Kartoffelscheiben und eine dünne Lage Bechamelsoße, u.s.w. einschichten.
7.) Auf die letzte Lage Butterflöckchen verteilen.
8.) Bei 180° Umluft das Gratin 40.min mit "Abdeckung" (ich verwende dazu Alufolie) und anschließend noch einmal 30 min. ohne Alufolie backen, zwischendurch Garprobe machen.
Diese Menge reicht für ca. 5 Personen, sind mehr Esser da, Rezept einfach verdoppeln.
9.) Lasst es euch schmecken!!!
-------------------------------------------------------------------------------------------------Kurze Erinnerung:
Nur noch bis heute könnt ihr euch an Brigittes Give-Away beteiligen!

Dienstag, 12. Januar 2010

Blüht da was?

Simone hatte eine tolle Idee, mit Blüten und so...Das hat mir dann keine Ruhe gelassen und ich hab' mal ein bisschen ausprobiert. Blüte freihand mit Schneiderkreide auf ein Stoffquadrat aufgemalt, unten drunter Stickvlies und darunter nochmal der Oberseitenstoff. Die Blütenränder mit engem ZickZack-Stich umranden, Blüte ausschneiden und noch einmal mit Kontrastgarn breit umzackeln. Anschließend nach Belieben schmücken und schon blüht dir was!



Außerdem konnte ich's nicht lassen und hab noch 2 Blöcke für Renate von der Blockzeit genäht, dieser Disappearing Ninepatch in Kombination mit den Kaffe Fassetts macht süchtig ;-) Aber keine Sorge, Renate, morgen gehen deine Blöcke auf die Reise und den Rest musst du dann schon noch selber nähen *LOL*


Ganz zum Schluss noch ein toller Link - sind die nicht zum Schreien :-)))))

Sonntag, 10. Januar 2010

Uups, I did it again...

Neues Jahr - neue Topflappen. Ein schönes, schnelles und außergewöhnliches Geschenk. Ein paar Webkanten auf Vlies genäht, mit Rückseite rechts auf rechts verstürzen und dabei nicht vergessen, einen Aufhänger inwändig mit einzunähen. Wendeöffnung lassen, wenden und den Topflappen nochmal knappkantig umnähen, wobei die Wendöffnung in einem mit vernäht wird.So einfach und so schnell geht das!

New Year - new potholders. A beautiful, quick and extraordinary gift, as crocheted ones are too ordinary ;-) Sew some selvages on a ground of fleece, put a background fabric right side on the selvage potholder-top, not forgetting the hanger inside. Sew it together, leave some opening to turn the potholder on the right side. Sew the outer line with clothing the opening in the same time and you're done.


Lebensmitteldrucke machen sich für die Rückseite gut.
Food-fabric works well on the back side.


Noch viel mehr Inspiration gibt es auf Karen's Selvage Blog oder im neuen Down Under Quilts Heft, das ihr hier bestellen könnt. Wenn ihr auf Karen's Blog geht, klickt rechts auf das Heft und ihr könnt euch die tollen Projekte aus dem Heft anschauen.

Visit Karen's blog for more inspiration or have a look in the new Down Under Quilts Magazine, that you can order here. On Karen's blog, you can click on the Down Under Quilts Magazine to have a look at the selvage projects inside.


Übrigens, kennt ihr auch schon Karens neuen Blog? Und kennt ihr schon Brigittes tolles Give-Away?

By the way, do you know Karen's new blog? And did you notice Brigitte's great Give-Away?

Samstag, 9. Januar 2010

Block-Zeit im Schnee

Renate von der Blockzeit wünschte sich 2 Blöcke in der "Disappearing Ninepatch"-Technik, wie sie in diesem Tutorial zu finden ist, und weil mir das gerade wegen der Kaffe Fassett Stoffe so viel Spaß gemacht hat, wurden es gleich 4. Bin mal gespannt, Renate, ob du erkennst, welche Blöcke aus deinen und welche aus meine Fassetts sind ;-)


Zum Schluss noch eine kleine Erinnerung für alle Maßbandstoff-Fans. Den unten abgebildeten Stoff könnt ihr auch wahlweise in jeansblau oder grün noch bis morgen bei Brigitte vom Forum-Farbstoff vorbestellen.


Donnerstag, 7. Januar 2010

Die Hühner sind los

Nein, nicht weil Ostern als nächstes dran ist - soooo vorausschauend bin ich nicht - sondern weil die liebe Sabine Geburtstag hat. Herzlichen Glückwunsch, auch auf diesem Wege!!!
Das ist die Vorderseite meines Huhns, da kommt es noch recht dezent daher,



während es sich auf der Rückseite so richtig in Schale geschmissen hat, sagen wir mal, für Weiberfastnacht, das bekannlich vor Ostern gefeiert werden will ;-)


Und für alle, die mich wegen des Maßbandstoffes aus der WeePlay-Serie von Moda angemailt haben ( siehe vorletzter Post mit dem Kissen) habe ich eine gute Nachricht. Brigitte vom Forum Farbstoff ist es gelungen, einen Restbestand dieses kaum noch erhältlichen Stoffes zu bekommen, und zwar Maßbandstoff in gelb, jeansblau (!!!) und graugrün, ist das nicht toll!?
Wer also davon etwas habe möchte, wende sich bitte an Brigitte oder schicke ihr eine Mail an
info@qdservice.de, das bitte bis spätestens Sonntag, dann ist Deadline.

Mittwoch, 6. Januar 2010

Babyschuhe Oskar

Für den jungen Mann aus dem letzten Post mussten natürlich auch noch ein Paar Schuhe her, weshalb "Oskar" wieder mal zum Einsatz kam. Ich liebe diese Anleitung, sie ist einfach genial!!!


Ein kleiner Willkommensgruß und schon geht sie ab, die Post!

Sonntag, 3. Januar 2010

Dies und das

Ein lieber Freund von uns ist Vater geworden, da bot es sich an, etwas für den neuen Erdenbürger zu nähen. Ein Kuschelkissen mit Lieblingsstoffen aus der "WeePlay"-Serie von Moda. Wahrscheinlich wird es aber noch etwas dauern, bis das "Menschenjunge" in große See sticht ;-) Ich wünsche schon mal gute Fahrt durch's Leben!


Eine Glückwunschkarte ist auch noch fertig geworden, da hab' ich mich beim Freihand-Quilten nach Herzenslust austoben können...ja, und alles andere darf ich leider noch nicht zeigen :-(
Zum Schluss noch ein Tipp: Unbedingt den Selvage-Blog besuchen, denn Karen hat heute einen ganz tollen Link zu einem Blog gepostet, auf dem sich alles um Scheunen und Quilts dreht - was es nicht alles gibt!

Freitag, 1. Januar 2010

Wünsche zum neuen Jahr

Frühling, Sommer, Herbst und Winter, liebe Gisela,Sabine und Hanna, dies war/ist unser gemeinsames "Gewisses Projekt", das ich euch sozusagen als "Neujährchen" fix und fertig präsentiere. Ihr seid meine Künstlerinnen und ich bin stolz darauf, dass wir so etwas Tolles auf die Beine gestellt haben!!! Das sind wir:



Der Winter von Hanna, frostig kalt, wie ihn nur eine Schneeexpertin aus Österreich hinbekommt!



Der Frühling von Gisela, mit zarten Farben, Fäden und anderem Allerlei gestickt, wie es nur die Gisela kann!


Der Herbst von Sabine, die mir einen Walsspaziergang in ein textiles Bild umgesetzt hat, da hört man fast das Blätterrauschen!



Der Sommer von mir, eine Erinnerung an den Süden Frankreichs!



All meinen Blogleser(innen) wünsche ich ein frohes neues Jahr! Ich freue mich jetzt schon auf viele nette Begegnungen über unsere Blogs und möchte allen Mut machen, auch einmal etwas Neues zu wagen. Das kann so etwas wie unser Jahreszeitenprojekt oder auch mal etwas ganz anderes sein, vielleicht auch nur, wenn sich die eine oder andere "stille Besucherin" meines Blogs einmal outet, damit ich weiß, wer ihr da draußen seid. Glaubt mir, es lohnt sich...denn manchmal entstehen daraus so "gewisse Projekte" wie der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter ;-)
Lasst uns gemeinsam dieses neue Jahr umarmen!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails