Mittwoch, 31. März 2010

Da bin ich wieder!

Ich war mal wieder auf Schusters Rappen unterwegs, diesmal an der Mosel, einfach ein paar Tage etwas anderes sehen, sich viel frischen Wind ins Gesicht wehen lassen, das tut gut und erdet. An einer kleinen Kapelle, die mitten in den Weinbergen gelegen von der örtlichen Feuerwehr für das Osterfest aus dem Winterschlaf geholt wurde,


entdeckte ich dieses entzückende Altartuch mit der gehäkelten Rosette, ich schwöre, das war der reine Zufall!


Und was gibt es Schöneres, als Zuhause mit österlicher Post von lieben Bloggerinnen begrüßt zu werden - hier, das süße Küken von Barbara, das bereits meinen Osterstrauß schmückt.



Gisela & Sabine haben es sich nicht nehmen lassen, und die Häschenschule in einer tollen AMC verewigt.



Dieser farbenfrohe Ostergruß erreichte mich aus der Schweiz von der lieben Marie-Louise.



Und "meine" Quiltbiene überraschte mich mit einer nostalgischen Oster-AMC und einem Porzellandöschen im Osterlook, ist das nicht schön!!!



Liebe Barbara, Gisela & Sabine, Marie-Louise und Sabine, ich bedanke mich ganz herzlich für eure wunderschöne Post und umarme euch in Gedanken - ihr seid einfach großartig!!!
Leider fehlte mir in diesem Jahr die Zeit, "AMC-mäßig" so durchzustarten, wie ich das eigentlich gewünscht hätte, deshalb haben sich nur einige Karten auf den Weh zu euch gemacht. Hoffentlich erreichen sie noch rechtzeitig ihre Ziele...


Solche Gedanken sind unserem Bruno fremd,



er fragt sich allenfalls, ob es am Ende eines Spaziergangs - hier mit seinem großen Freund Timi - ein paar Leckerchen von seinen Menschen gibt ;-) Keine Sorge, die gibt's, und zwar immer *LOL*

Freitag, 26. März 2010

Sneak Peak

Sneak Peak - das ist so ein winziger Blick auf ein noch nicht ganz fertiges Projekt. Leider fehlen bei meinem Tuch am Rand noch ein paar Blätter, aber weil das Stricken so viel Spaß gemacht hat, die englische Anleitung die pure Freude ist und das für's Wochenende zu erwartende Wetter eben nicht, habe ich mir gedacht, ich zeig' euch schon mal ein "Itzgen"...könnte ja sein, dass ihr den unwiderstehlichen Drang verspürt, mit diesem Tuch sofort loslegen zu wollen ;-) Bei Never Not Knitting gibt's auch noch andere schöne Dinge zu sehen.


Wie ihr unten seht, war die Perlenhenne schneller als ich, denn die passende Brosche ist schon einsatzbereit.


Die Blätter sind wirklich ganz einfach zu stricken, sie werden als Abschlusskante an das Tuch gearbeitet. Schaut euch diesen französischen Blog an, da dreht sich alles um dieses aparte Tuch.



Ein kleines Ostergeschenk hab' ich mir auch schon gegönnt. Traumhaft schöne, von Brigitte selbst gefärbte Wolle mit ganz viel Seide, einfach himmlisch!


Und für alle, die sich mal richtig schöne Häkelmodelle ansehen wollen, empfehle ich einen Besuch hier oder hier. Dieses süße Jäckchen gibt's sogar zum freien Download! Ist doch eine Perspektive, bei diesem öden Wetter, oder ;-)

Sonntag, 21. März 2010

Kreativer Sonntag und Creativa Samstag

Den Kopf voller neuer Ideen bin ich gestern Abend von der Creativa nach Hause gekommen. Das hat mir wahrscheinlich den nötigen Schwung gegeben, heute die März-BlockZeit-Blöcke für Brigitte zu nähen. Sie hatte mir Streifen in schwarz, rot sowie schwarz-weiß geschickt und sich irgendetwas Verrücktes mit Log Cabin gewünscht. Wunderbar, liebe Brigitte, damit hast du bei mir den richtigen Nerv getroffen und ich hoffe doch sehr, dass dir meine Blöcke verrückt genug sind ;-) Erkennst du die Stoffe, die ich aus meinem Stash dazwischen gemogelt habe - konnt's einfach nicht lassen...



Keine Frage: Die Creativa war gestern das Highlight schlechthin. Es hat soooo gut getan, nach der langen Winterpause wieder ein quiltiges Event anzusteuern, auch wenn für meinen Geschmack viel zu viele "artfremde" Stände von den Objekten meiner Begierde nur ablenkten.
Sehr gefreut habe ich mich über das Treffen mit Regina, die sogar aus Dresden angereist war!!!
Irgendwie hatten wir beide mit noch viel mehr Bloggerinnen gerechnet, aber da hatte es kurzfristig wohl ganz viele krankheitsbedingte Ausfälle gegeben, Mädels, was war denn da bloß los? Auf dem Photo mit Regina scheinen wir beide die einzigen Menschen auf der Messe zu sein,


was mitnichten der Fall war, wie das untere Bild beweist.


Seht nur, was mir Regina mitgebracht hat, ein total süßes Mini-Nadelmäppchen!!!



Der bemerkenswerteste Stand war der einer Weberin, ehrlich gesagt bin ich aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen, so einzigartig, witzig und schön waren die Tapisserien der Bildweberei Frosch!



Auch wenn ich mit dem festen Vorsatz: Nur gucken, nicht kaufen *LOL* nach Dortmund gefahren war, sind am Ende meiner Tour doch diverse Stöffchen in meiner Tüte gelandet, die hatten mich irgendwie gefunden. Seht ihr das kleine gestickte Quadrat unten links? Es stammt aus Pascale Goldenbergs Initiative "Fäden verbinden Frauen", weitere Infos gibt's hier.


Und jetzt wüsste ich nur zu gerne, wo Frau Murgelchen am Samstag steckte...das hat sich die Regina auch gefragt ;-)

Donnerstag, 18. März 2010

Happy Birthday

Simone, heute ist dein Tag, wehalb sich wieder ein paar Bloggerinnen zu einer mega-geheimen Gemeinschafts-Geschenkaktion zusammen getan haben: Sets in natur mit etwas Rot durchsetzt, passend zu Simones neuem Service. So sieht das von mir entworfene Tischset aus, alles einfach frei aus der Hand geschnitten und mit dem Hauch einiger Kurven versehen. Ich hoffe, es gefällt.


Das alles könnt ihr auch - ist nämlich keine Zauberei. Ein paar Scraps in rot, bei mir in dieser länglichen "Drachenform" recht unregelmäßig freihand zugeschnitten, alles aneinander genäht.
Oben und unten je ein Pünktchenstoffstreifen sowie ein Streifen in natur angenäht und fertig ist ein Top, das auf Tischsetgröße (hier 30x40) zugeschnitten wird. Ich habe ein leichtes Vlies aufgebügelt, mit der Rückseite verstürzt und das Set danach ein wenig gequiltet, was bei einem so kleinen Teil kein Problem ist.


Aus den dann noch übrig gebliebenen roten Scraps habe ich eine AMC für Simone genäht, ihr seht, alles ist möglich!

Montag, 15. März 2010

Every Quilt Tells a Story

Ja, da ist wirklich etwas dran, dass jeder Quilt eine Geschichte erzählt. Dieser hier erzählt von einem Sohn, der sich für ein Jahr nach Australien aufmachte und, wie halt Söhne von Quilterinnen sind, seine Mutter während dieser Zeit mit allem versorgte, was das Herz einer Patchworkerin höher schlagen lässt. Aus einem Charm-Pack mit australischen Stoffen habe ich dann diesen Quilt nach einem Muster aus Eli Thomaes Buch "Schätze aus der Restekiste" für unseren Max genäht. Der Quadrat im Quadrat-Block ist einfach genial, dass die Ecken sozusagen gekappt sind, ist gewollt, dafür hat man gerade bei Charmpacks kaum Verschnitt.


Als Bernadette Mayr im Januar bei mir zu Gast war, hat sie das Top gleich mitgenommen

und all die Städte und Orte, wo unser Max gewesen ist, eingequiltet.


Das Rot der Einfassung soll daran erinnern, dass Australien auch der "Rote Kontinent" genannt wird.



Ganz schön weit rumgekommen, ist er, unser Sohn,





denn auf dem Quilt finden sich noch viel mehr Namen, die Erinnerungen lebendig halten werden.




Donnerstag, 11. März 2010

Frühling lässt sein blaues Band...

...nein, nicht wiklich, aber vielleicht kann man da ja ein bisschen mit einem Häkelschal in Blautönen nachhelfen. Er ist wirklich einfach anzufertigen, nach dieser Anleitung von Annette Petavys Blog. Gehäkelt wurde der Halsschmeichler, der auch Engeln gut steht, aus Zauberballwolle, Farbe "stone" begleitet von einem zarten hellblauen Kidmohair-Seidengemisch-Faden von Schulana, beides erhältlich bei der Frau Maschenkunst. Der Schal ist bereits unterwegs zu Petra, mit der ich einen Schal gegen Socken-Tausch vereinbart hatte. Seht ihr, was sich auf dem Schal "verirrt" hat?


Eine kleine Libelle, die auf einer Perlenbrosche sitzt. Die Perlenhenne, die zum Glück jetzt endlich auf diesem Blog besucht werden kann, hat dieses zauberhafte Unikat gefädelt - einfach nur schön!

Montag, 8. März 2010

Nochmal: Whisper Wrap CAL

Es freut mich sehr, dass sich einige zur Teilnahme am Whisper Wrap CAL entschlossen haben. Da ich aber schon Anfragen wegen der Anleitung bekommen habe, dachte ich mir, es kann keinesfalls schaden, wenn ich hier ein paar Tipps weitergebe, wie ich an englische Anleitungen und in diesem Fall an eine Häkelanleitung herangehe.
Das Wichtigste vorab: Für diesen CAL müsst ihr häkeln, und nicht englisch sprechen können, auch wenn letzteres zugegebenermaßen von Vorteil ist ;-)
Auf dem Blog von Tichiro findet ihr in der rechten Leiste einen Workshop "Erarbeiten von englischen Anleitungen" zum Downloaden, der super hilfreich ist. Darin geht es zwar um Strickanleitungen, aber die Herangehensweise an eine englische Anleitung wird grundsätzlich erklärt und vermittelt, was m.M. nach die halbe Miete ist. Dort wird für "Streber" sogar ein Exkurs für japanische Anleitungen angeboten, so what *LOL*
Mit diesem Wissen ausgestattet, benötigt ihr jetzt noch eine Übersetzungshilfe für die verwendeten englischen Häkeltechniken- und Maschen.
Diese findet ihr frei zugänglich bei:
Hook and Hype,
Handarbeitsweb/Häkelhilfen und, ganz toll
im Shop von Wolle&Design, mit einer Übersetzungsliste sämtlicher englischer Strick-und Häkelbegriffe.
Oft ist es so, dass ihr nicht alles gleichzeitig unter einem Link findet, aber mit den 3 Empfehlungen kommt ihr, was den CAL anbelangt, mehr als gut über die Runden.
So, und jetzt kommt zum Mutmachen eine kleine Übersetzungsliste der wichtigsten Maschen aus dem CAL, als da wären:
Front Post double crochet (FPdc) - Reliefstäbchen von vorn um das Stäbchen (bzw. allg. die Masche) der Vorreihe gestochen
Back Post double crochet (BPdc) - Reliefstäbchen von hinten um das Stäbchen der Vorreihe gestochen
Front Post Treble Crochet (FPtr) - Doppelreliefstäbchen von vorn um das Stäbchen der Vorreihe gestochen
Back Post Treble Crochet (BPtr) - Doppelreliefstäbchen von hinten um das Stäbchen der Vorreihe gestochen
Dann werden noch 2 Begriffe verwendet, die sich dramatischer anhören, als sie sind, nämlich :
Double Crochet Decrease over five sts - (Dc3tog over five) ist nichts anderes als 3 über 5 Maschen zusammen abgemaschte Stäbchen, also 1. Stäbchen abhäkeln, dass die jeweils letzte Schlinge auf der Nadel bleibt, eine Masche überspringen, 2. Stäbchen genau wie 1. Stäb. häkeln, eine Masche überspringen, 3. Stäb. wie die beiden anderen häkeln und alle 4 Schlingen gemeinsam abhäkeln.
Bei einer Double Crochet Decrease over three sts (Dc2tog over 3) - haben wir dasselbe wie oben nur handelt es sich hierbei um 2 über 3 Maschen zusammen abgemaschte Stäbchen, d.h. 1. Stäbchen abhäkeln, bis die jeweils letzte Schlinge auf der Nadel verbleibt, eine Masche überspringen, 2. Stäb. wie das 1. Stäb. häkeln und alle 3 Schlingen gemeinsam abhäkeln.
Wie ging das denn gerade nochmal mit den Stäbchen, Doppel - und Reliefstäbchen, wie mascht man mehrere Stäbchen gemeinsam ab? Schaut am besten in eure Lieblingshäkelbücher, meine beiden seht ihr unten, das Basisbuch Häkeln und das antiquarische Brigitte-Schätzchen gibt's immer noch bei Amazon.



Ich werde den Schal mit der Elastico von Lana Grossa häkeln. Sie hat eine Lauflänge von 160m auf 50g, was in etwa der Empfehlung in der Anleitung entspricht.Anstelle einer Häkelnadel 5,5 werde ich mit einer 5-er häkeln, damit komme ich besser zurecht.


Ich hoffe, euch mit meinen Tipps ein wenig weiter geholfen zu haben, sollte sich bei mir irgendwo ein Fehler eingeschlichen haben, korrigiert mich - irren ist menschlich ;-)
Vielleicht finden sich ja doch noch ein paar "Mutige", am 15. März geht's los!

Sonntag, 7. März 2010

Von FieVis und Heilmitteln

Kennt ihr FieVis? Nein? Dann schätzt euch glücklich, denn das sind ganz "Fiese Viren", eben FieVis, die von hier auf jetzt in der Lage sind, dich komplett auszuschalten :-(
Zum Glück sind FieVis Wandergesellen und deshalb melde ich mich zurück an Bord ;-)
Dass es so schnell ging lag aber im wesentlichen an den geeigneten Heilmitteln, die am Wochenende in Haus flatterten - als hättet ihr es geahnt...
Die Quiltbiene überraschte mich mit diesem traumhaft schönen Buch, hach, endlich mal was auf französisch, also ganz mein Ding!!!


Aber keine Sorge, ihr braucht nicht ein Wort französisch zu sprechen, um all die kleinen netten Projekte zu applizieren und zu besticken. Alle Muster gibt's in Originalgröße und die stimmungsvollen Photos machen Lust, sofort loszulegen, zum Beispiel mit den kleinen Katzen von der Rückseite. Da juckt es mich in den Fingern, auch wenn ich sonst nicht so die Stickqueen bin. Herzlichen Dank, liebe Sabine, dieses Buch ist ein kleiner Schatz!!!

Gerettet haben mich auch diese tollen Socken (ja, wenigstens die Füße waren warm), die Petra extra für mich und nach meinen Farbwünschen gestrickt hat.


Sehen die nicht klasse aus, sind auch sonst ganz meine Farben. Vielen herzlichen Dank an dich, liebe Petra!!!



Aber Petra hat mich zusätzlich noch mit diesem munteren Osterküken überrascht. Zusammen mit den Schneeglöckchen kommt schon fast so etwas wie Frühlingsstimmung auf!



Petra hatte sich im Gegenzug von mir den Herzenschal nach Annettes genialem "Rezept" in Blautönen gewünscht, ein Anfang ist bereits gemacht.



Von Katrin bekam ich diese wunderschöne Redwork-AMC, liebe Katrin, die ist wirklich klasse, auch an dich geht ein dickes Dankeschön!



Dafür bekommt Katrin von mir eine Kölner Perlenengelherzen-AMC (was für ein Name;-)...



und auch diese beiden noch winterlich angehauchten ATCs aus dem von Elke organisierten Monatstausch haben dazu beigetragen, dass es mir schlagartig besser ging! Vielen Dank an Sabine für die Februarnacht 2010 und an Ann für die Schneeglöckchen. Ich habe mich über eure Karten sehr gefreut!


Dies alles rührt Miss Molly nicht, Madame nimmt lieber ein Sonnenbad auf dem (eigentlich verbotenen grrrrrrr) Tisch. Lasst es euch gut gehen und passt auf, dass euch nicht diese ...s.o. nicht anspringen *LOL*


Alle, die noch auf Antwortmails von mir warten, bitte ich um etwas Geduld, ich bin gerade alle Rückstände am"Aufarbeiten" ;-)

Dienstag, 2. März 2010

Wer macht mit?

Auf dem GoCrochet Blog beginnt am 15. März ein CAL (Crochet Along). Gehäkelt wird eine Sommerstola, die mir so gut gefällt, dass ich alle Bedenken von wegen englischer Anleitung und dann auch noch englischer Häkelbegriffe über Bord geschmissen und mir das Pattern bestellt habe. Vorweg sei gesagt, dass man schon häkeln können sollte, wenn man sich an diesem CAL beteiligt und zumindest rudimentäre Englischkenntnisse wären ebenfalls von Vorteil. Wenn aber beides zutrifft und euch sowohl die Stola als auch die Idee eines gemeinsamen Häkelns zusagt, würde ich mich freuen, wenn sich die eine oder andere Häklerin zu mir gesellen würde. Die Anleitung kostet 5 US Dollar, direkt bestellbar über den Link auf dem GoCrochet Blog und ist reich bebildert sowie wirklich sehr gut beschrieben und daher bestens nachzuvollziehen,


wie ihr an meiner Maschenprobe sehen könnt. Es wird überwiegend mit Stäbchen und Reliefstäbchen gearbeitet. Übersetzungshilfe gibt es hier und ich kenne die Begriffe inzwischen ja auch ;-)

Montag, 1. März 2010

And the winner is...

...tadaaaaa...da waren sie noch alle in einem Topf - 30 Kommentare - 30 Nummern -



und gewonnen hat die Nummer 5 - der 5. Kommentar - Anja - herzlichen Glückwunsch!!!
Schick mir bitte eine Mail mit deiner Anschrift, dann geht die Post direkt morgen ab!


Über Post freuen können sich ebenfalls Sabine und Ann, an die diese beiden ATCs aus dem ATC-Jahreszeitenswap, den Elke organisiert, wobei ihr jeden Monat neu einsteigen und mitmachen könnt. Diesmal war der Februar dran, und weil ich ein Karnevalsmuffel bin, hab' ich mir den Valentinstag zum Thema gemacht. Kleine Kölner Perlenengel in rot-weiß, wie sie nur die "Perlenhenne"so schön macht, grüßen alle Verliebten ;-)



Ein besonderer Gruß geht an Anett, deren Geburtstag mir völlig untergekommen war, aber wie heißt es so treffend: Besser spät als nie und in diesem Sinne hoffe ich, dass sich Anett trotzdem noch über Engelpost aus Köln freut.



LinkWithin

Related Posts with Thumbnails