Dienstag, 30. November 2010

Happy Birthday,

liebe Sabine, ich schick dir neben allen guten Wünschen dieser Welt ein GGGG-Set in deinen Lieblingsfarben,


und einen schneebedeckten Engel, der auf deine Hand aufpasst ;-)

Claudia schicke ich ein Beweisphoto dafür, dass ich wirklich noch nie ein Blog-Rezept so schnell nachgekocht habe, wie das ihre. Bereits Sonntag Abend gab es ein köstliches beschwipstes Hähnchen, holt euch das Rezept bei Claudia ab, es hat Gelinggarantie, ist nähfreundlich und schmeckt wunderbar!!!


Für alle Nicht-Geburtstagskinder bzw. Kochunwilligen habe ich aber auch noch 2 Links zum Mitnehmen:
Bei Roswitha gibt es noch bis heute gleich mehrere Give-Aways und bei der Quilt-Art Dortmund ganz viele schöne Links zu tollen quiltigen und wolligen virtuellen Adventskalendern - viel Spaß mit allem!!!

Sonntag, 28. November 2010

Gruß zum Advent

Finale bei der BlockZeit und dazu noch ein so schönes!!! Virgina hatte sich passend zur Jahreszeit Wonky Stars nach diesem Tutorial gewünscht, allerdings mit anderen Maßen. Diese schrägen Sterne zu nähen, war das pure Vergnügen, 8 sind's insgesamt geworden sowie ein neunter, den sich Virginia aus meinen Stoffen für die Rückseite erbeten hatte.


Dieser kleine Stern mit dem lustigen Schneemann in der Mitte ist mein Favorit, obwohl ich eigentlich alle Blöcke mag ;-)

Natürlich musste mein Blöckchen für die Rückseite aus Webkanten sein, farblich passend zu Virginias Stoffen. Allerdings wollte ich aus Webkanten nicht ein ganzes Wonky Star-Top nähen müssen, das wäre mir zu mühsam *LOL*


Da Virginia etwas länger auf meine Blöcke warten musste, habe ich noch eine Weihnachts-AMC genäht. Wie das geht, und weil ich in letzter Zeit schonmal häufiger gefragt wurde, was denn überhaupt eine AMC ist, gibt's hier eine Mini-Einführung. Also, AMC bedeutet, Artist Mailing Card, frei übersetzt einfach Künstlerpostkarte, mit genau den Maßen, die jede Ansichtskarte hat, 10x15cm. Eigentlich ist das nichts anderes als ein Miniquilt, nur halt etwas stabiler. Meine AMC zeigt die Kölner Domspitzen im Weihnachtsgewand.



Inspiriert wurde ich durch dieses Photo, das ich am Donnerstag Nachmittag auf den Rheinwiesen gemacht habe ;-)



Ihr nehmt sogenanntes Bügelstickvlies (ist kein Muss, aber ich arbeite ganz gerne damit) in den Maßen 10x15cm zugeschnitten und bügelt euren Hintergrundstoff, den Sternenhimmel auf die klebende Seite des Vlieses. Ich habe dann die Kölner Domspitzen auf gelben Batikstoff mit einem Kreidestift gemalt und ausgeschnitten, ein wenig Prittkleber auf die Rückseite der Domspitzen gegeben und auf den Sternenhimmel geklebt. Dann habe ich die Silhouette des Doms freihand gequiltet, auf der Rückseite sieht die AMC dann so wie unten aus und das ist auch der Grund, warum ich gerne mit diesem Stickvlies arbeite, denn es lässt sich wunderbar mit der Nähmaschine "bearbeiten" ;-)



Jetzt ist die AMC fast fertig, bevor sie mit der Rückseite verklebt wird, habe ich noch 2 silberne Sterne auf die Domspitzen genäht, aber an Deko ist eigentlich alles möglich, egal ob kleben, nähen, tackern oder sprühen, Hauptsache es hält ;-) Damit die AMC eine gewisse Stabilität erhält, klebe ich auf ihre Rückseite eine stabilere Einlage, so etwas wie Pelmet Vilene, aber leichtere Pappe tut's zur Not auch. Darauf widerum klebe ich ein schönes Papier, hier mit dem Vogelmotiv.



Nachdem ich diese 3 Lagen zusammengeklebt habe, wird die nun fast fertige AMC noch einmal mit dem Rollschneider begradigt und anschließend wird die AMC mit engem ZickZack-Stich umnäht. Auch da sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt, ich habe einmal eng mit gelb gezickzackt und darüber in Metalliblau mit breitem ZickZack-Stich. Fertig ist eine Weihnachts-AMC, dieses Format eignet sich i.Ü. wunderbar zum Ausprobieren neuer Techniken, viel passieren kann da eigentlich nicht.



Und weil ihr bis jetzt geduldig durchgehalten habt, zeige ich euch noch ein Bild von einer Geburtstagsfeier der etwas anderen Art. Gestern wurde unser Bruno 1 Jahr alt und da hatte Solveig zur Hundeparty auf dem Übungsplatz eingeladen. 5 Geburtstagshunde kamen, es ging natürlich die Post ab, aber weil unsere Hunde während dieses ersten Jahres eine sehr gute Schule besucht haben, war dieses schöne Erinnerungsphoto mit ganz entspannten Hunden vor ihren Geburtstagsgeschenken inclusive Kerzenlicht möglich! Bruno ist übrigens der nette Kerl rechts außen *LOL*


Und wenn schon die Hunde zum Geburtstag beschenkt wurden, möchte ich euch auch etwas mit in die Adventszeit geben, ein wunderbares Rezept , das ich zu Beginn meiner Bloggerei schon einmal gepostet habe, dem ich aber viel mehr Köchinnen gewünscht hätte. Daher noch einmal:



Mousse au Chocolat nach Madame Le Loup
--------------------------------------------


250 g bittere Blockschokolade (keine Kouvertüre!)
4 Eier, getrennt
60 g Puderzucker
175 g Butter, in kleine Stücke zerteilt
________________
Schokolade im Wasserbad schmelzen,am besten direkt in einer Schüssel, in der die Mousse fertig gerührt wird. Schüssel aus dem Wasserbad nehmen.
Eier trennen, Eiweiße mit einer ordentlichen Prise Salz sehr steif schlagen.
Den Puderzucker langsam in die geschmolzene Schokolade einrühren.
Eigelb nacheinander dazugeben, kräftig rühren.
Butterstückchen nacheinander unter kräftigem Rühren unterheben bis sie sich auflösen und eine homogene Schokomasse entstanden ist, die Konsistenz ist jetzt noch sehr fest.
Zuletzt das Eiweiß vorsichtig unterheben, das bewirkt, dass die recht feste Masse zur Mousse mutiert ;-)
Mousse am besten über Nacht kalt stellen und ca. 30 min vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.
Diese Mousse ist so gehaltvoll, dass ihr sie auch wunderbar als Trüffelfüllung verwenden könnt, was ja eigentlich bereits alles sagt! Lasst es euch schmecken!!!
Einen wunderschönen 1. Advent wünscht euch Martina

Sonntag, 21. November 2010

Schnelle Geschenkidee

Sicher kennt ihr alle das Problem, wir wollen lieben Menschen mit etwas Quiltigem eine Freude bereiten, schön soll's sein, aber gerade jetzt vor Weihnachten auch möglichst schnell genäht werden, und da hakt es bei vielen Projekten. Ich habe dieses kleine Hexagon-Deckchen sozusagen "in no time" nach einem Tutorial, das ihr auf Beth' Blog hier findet, genäht, dabei jedoch ein bisschen getrickst, damit es mit dem "schnell" auch hinhaut ;-)


Also, das Top habe ich Original nach Beth' Tutorial fertig gestellt, dann jedoch mein Deckchen nicht wie bei Beth gesandwicht, gequiltet und mit Binding versehen, weil das Arbeitsgänge sind, die Zeit kosten. Die wird gespart, wenn man nur so tut, als sei das Deckchen gequiltet *LOL* Wie das geht, ganz einfach: Ihr bügelt auf die linke Seite des Tops Bügelvlies und quiltet dann das Top beispielsweise so wie ich das oben gemacht habe, einfach im Schatten der Naht entlang nähen. Die Rückseite sieht dann so wie unten aus.

Jetzt wird das Top einfach verstürzt, indem ihr einen Rückseitenstoff rechts auf rechts auf das Top legt, (noch nicht den überstehenden Rückseitenstoff zurückschneiden!) feststeckt und unter Beibehaltung einer Wendeöffnung Nähfüßchenbreit annäht und dann erst den überstehenden Rückseitenstoff zurückschneidet und das Deckchen wendet.


Jetzt näht ihr nur den Rand des Deckchens knappkantig ab und erfasst dabei in einem die Wendeöffnung mit, so habt ihr euch das Zunähen von Hand erspart. Ich verwende bei diesem letzten Nähschritt den Obertransportfuß meiner Maschine, damit sich nichts verzieht. Fertig ist ein schnelles Deckchen, mit dem man gut in Serie gehen kann. Danke Beth, für dieses tolle Tutorial!



Neues gibt's auch von der BlockZeit, meine letzten Spiderweb-Blöcke kamen von der lieben Floh, wunderschön genäht und



von einem farbenfrohen Reste-Webkanten-Label begleitet, vielen herzlichen Dank für alles!!!


Mein Country-Flair-BOM von Roswitha hat ebenfalls Verstärkung bekommen, neu sind die oberen November-Blöcke. Das macht richtig Spaß, ist prima nebenher zu nähen und entspannt :-)



Ebenfalls sehr entspannend sind die Mug-Rugs, für die man sich noch bis heute hier anmelden kann, daher schnell geklickt und ihr seid mit dabei!!!

Donnerstag, 18. November 2010

Endlich!!!

Könnt ihr euch noch an diesen Post erinnern? Lang lang ist's her aber nun ist er endlich fertig geworden, mein vom Niehler Hafen inspirierter Tischläufer - die vielen bunten Rechtecke erinnern mich ein wenig an die im Hafen gelagerten Container.


Auf der Rückseite musste ich ein Stückchen einbauen, weil etwas von dem braunen Stoff fehlte, aber Not macht ja erfinderisch ;-)

Endlich!!! Heute lagen die Spider-Web-Blöcke, die Renate im Rahmen der BlockZeit für mich genäht hatte, endlich in der Post. Dazu müsst ihr wissen, dass diese bereits vor Wochen abgeschickten Blöcke eine wahre Odyssee hinter sich haben, denn ein kleiner Dreher in der PLZ hat dazu geführt, dass zunächst einmal "Nirwana" das Ziel war und keinesfalls Köln. Dutzende Mails gingen zwischen Renate und mir seitdem hin und her, Renate zwischen Verzweiflung und ich - typisch kölsch - zwischen verhaltenem Optimismus schwankend ;-)


Aber: "Et hätt noch immer jut jejonge" und ich darf mich seit heute über Renates wunderschöne Spider-Webs und diese tolle Selvage-AMC freuen :-)))) Vielen Dank, liebe Renate, für die lang ersehnte Post!!!



Na und endlich, so denkt sich Miss Molly, hat sie (das soll natürlich ich sein) kapiert, dass ich,also Miss Molly, hier liegen darf ;-)




Samstag, 13. November 2010

Freude - Joy

Diesen wunderschönen "Penny Rug" habe ich gestern von Joan, meiner Swap-Partnerin beim "Great Global Christmas Swap",zu dem Fiona alljährlich einlädt, geschickt bekommen - einfach nur so, um mir eine Freude zu machen, ist das nicht wunderbar!!! Die Ornamente in der Mitte des Penny Rugs ergeben ein Herz und das entzückende Deckchen ist wie geschaffen für meinen kleinen Beistelltisch im Wohnzimmer. Ich habe mich riesig über diese unverhoffte Überraschung gefreut und schicke ein herzliches Dankeschön an die liebe Joan in Phoenix-USA!

Yesterday, I've got this wonderful "Penny Rug" from Joan, my swap partner for the "Great Global Christmas Swap", that Fiona is organizing every year. She sent this beautiful gift to me, that isn't yet our Christmas exchange gift, and I was so happy about it! The ornaments in the middle of the "Penny Rug" symbolize a heart and this beautiful rug looks like Joan had known, that it fits perfectly with the little round table in our living room. For me, it was a great joy to receive this surprise and I'm very thankful about it, dear Joan!!!



Außerdem hat mir Joan noch Bilder von ihrer Familie, von Phoenix und köstliche Süßigkeiten geschickt, einfach himmlisch :-)
Joan also sent me photos of her family, from Phoenix and delicious sweets that smell so good!!!


Damit aber nicht genug, der Freitag steckte für mich voller Überraschungen! Von Regina bekam ich Post, die nicht nur ihre farbenfrohen Spiderweb-Blöcke, die sie für mich im Rahmen der BlockZeit genäht hatte,
But that wasn't all, this Friday was filled with a lot of surprises! Regina from the BlockZeit didn'nt only sent me her colorful Spiderweb-Blocks, that she had sewn from my selvages,


sondern zusätzlich eine total schöne AMC und herrliche Plauener Spitze, ein ganzes Paket voll. Regina, ich habe mich riesig gefreut, herzlichen Dank für alles!!!
she also created a beautiful AMC from the rest of the selvages and filled the package with wonderful Lace of Plauen. Thank you so much, Regina!!!

Bruno lässt das ja alles recht kalt, ob er gerade an Leckerchen denkt oder ist ihm etwa der Dauerregen auch zu viel?
Is Bruno dreaming of some dog-cakes or of some better weather?



Ich denke wohl nicht, ihm ist der Regen egal, ich habe eher das Gefühl, je mehr Wasser, umso besser ;-)
I don't think so, he doesn't mind about the rain because he loves all kind of water!

Und falls ihr das Regenwetter dazu nutzen wollt, es euch an der Nähmaschine gemütlich zu machen, hier findet ihr Inspiration für ein tolles neues Projekt - man wird ja mal träumen dürfen ;-) Und, liebe Joan, hast du's gemerkt, dieser Post war ganz speziell für dich!!!
And if you can't stand the rain anymore and surch some inspiration what to sew next, have a look here, where you'll find a terrific new project - so, start to dream ;-) And, dear Joan, did you notice it, that this post was especially for you !!!

Donnerstag, 11. November 2010

Für's Wiener Kindl


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebe Claudia! Die Rosen sind schon hier ,hier und hier überreicht worden, weshalb ich mein Tischset ganz solo nachreiche. Die ToLas und mein Kärtchen hab ich euch ja schon gezeigt ;-



Mittwoch, 10. November 2010

Für die einen ist es ein Mug Rug

und für die anderen (nee, nicht die längste Praline der Welt) einfach ein Quiltchen! Ein Tee-oder Kaffeebecher passt gerade mal so drauf und für besagte längste Praline würde so ein Mini auch noch Platz haben. Ob Becher, Praline oder nur zur Deko, die Blogger-Welt hat das "Mug-Rug-Fieber" gepackt und da passt es doch wunderbar, dass die liebe Heidi zu einem Swap aufgerufen hat. Wer Heidi kennt, weiß, dass sie keine halben Sachen macht, deshalb gibt's auch schon einen Mug-Rug-Blog für alle Swap-Begeisterten, und ich hoffe, ihr seid jetzt infiziert.Ich habe mich einfach nur mal so auf die Schnelle an einem Rug Mug versucht, auch - das gebe ich zu - weil ich diesen wunderbaren Fliegenpilz-Stoff,





in den ich mich sofort verliebt habe, unbedingt ein wenig vernähen wollte ;-) Ist der nicht süß?

Gibt es für kleines Geld bei "Stoff und Stil" (ist allerdings dünner als die üblichen PW-Stoffe),




und dazu gibt es noch 2 kostenlose Kataloge,




die jede stylische Zeitschrift ersetzen!



Zum Schluss möchte ich mich noch bei Roswitha für ihren Award bedanken. Mich hat es sehr gefreut, dass sie ihn mir verliehen hat, weil sie meinen Blog gerne besucht und auch den einen oder anderen Buchtipp mitnimmt ;-) Mir geht es mit euren Blogs ganz genauso, ich schwelge in euren Bildern, verfolge die Links und Tipps, nähe oder koche nach und bin so auch schon an ganz tolle Lektüre gekommen. Ich finde es wunderbar inspirierend, dass es bei euch immer wieder schöne neue Dinge zu entdecken gibt!!!

Sonntag, 7. November 2010

Farbe ins Novembergrau

Mit diesem wunderschönen Schal überraschte mich die liebe Gisela zum Wochenende. Ich weiß nicht, womit ich ihn verdient habe, aber ich liebe ihn jetzt schon heiß und innig und er wird mit Sicherheit mein treuer Begleiter, nicht nur durch's Novembergrau. Herzlichen Dank, liebe Gisela!!! Schaut mal hier bei ihr nach, da erfahrt ihr, wo es die Anleitung von dem Queen Anne's Scarf findet.


Aber mein November ging genauso überraschend und bunt weiter. Virginia schickte mir ihre Spider-Web Blöcke, die sie für mich bei der BlockZeit genäht hat, ein wahrer Augenschmaus, der mich noch mehr vom fertigen Quilt träumen lässt. Auch an dich, liebe Virginia geht mein herzlicher Dank!!!


Praktischerweise bekam ich von Virginia direkt ihre Stoffe, aus denen wir Wonky-Stars nähen sollen, eine tolle Aufgabe, auf die ich mich schon sehr freue :-)



Und weil ich ja überhaupt zu wenig Stoffe habe *LOL*, musste diese traumschöne Zusammenstellung aus Brigittes Shop unbedingt her! Der Stoff kam wie immer liebevoll verpackt, eben typisch Brigitte.


Das soll daraus mal werden, ein Tischläufer, den Brigitte für die neueste Ausgabe des Patchwork-Magazins entworfen hat.



Die Webkantentopflappen habe ich hingegen mal auf die Schnelle "entworfen". Nachdem ich meinen BlockZeitlerinnen ausschließlich die ganz bunten geschickt hatte, forderte mich der übrig gebliebene cremefarbene Rest geradezu auf, damit etwas zu nähen und herausgekommen sind eben edle Webkanten-ToLas ;-)



Vom letzten Rest habe ich dann noch eine AMC genäht, im Hinblick auf Weihnachten ist das mit Sicherheit nicht verkehrt!


Und was sind eure Rezepte gegen das November-Grau?

Freitag, 5. November 2010

Ein Herz für Myra

Der gestrige Post auf Karens Selvage Blog hat mich so berührt, dass ich sofort ein Blöckchen für die kranke Myra genäht habe. 6 1/2 Inch soll er messen und für alle, die kein Inch-Lineal besitzen und trotzdem nähen wollen, das sind 16 1/2 cm. Da um ein Applique-Herz gebeten wird, habt ihr sodann nichts mehr mit den Inch-Maßen zu tun.Um ein Herz in pastelligem Pink, Blau oder Violett auf einem creme bzw. weißen Untergrund wird gebeten, grad so, wie Karin es auf ihrem Blog mit dem Herzenquilt zeigt. Ich habe gleich 2 Webkantenherzen auf mein Blöckchen plaziert, wie ihr appliziert, steht euch frei. Ach ja, euer Name und Land schreibt bitte auch auf den Block, entweder mit Stoffmalstift oder aufgestickt. Unter der e-mail in Karens Post erfahrt ihr dann Myras Anschrift.


Ich kenne sie natürlich auch nicht, bin aber fest davon überzeugt, dass Kontinente übergreifendes Mitfühlen wahre Berge versetzen und heilen helfen kann. Ich stelle mir vor, dass Myra ganz viele Herzen aus der ganzen Welt bekommt und sie alle im Grunde genommen nur die eine Botschaft vermitteln: Du wirst wieder gesund!!! Und das wirst du auch, liebe Myra!!!
Mithoffen und Mitnähen erwünscht :-)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails