Samstag, 26. März 2011

Mein Wochenende

Twinchies in rot-weiß für Regina.



Leinen sollte auch dabei sein, bitte sehr, 80 Jahre altes Leinen, das einmal zu einer Aussteuer gehörte. Garniert mit etwas Schnick und Schnack und fertig sind die kleinen Stoffpralinen.


Was ein Twinchie ist, wollte Ulla wissen. Gut, ein Inchie kennt ihr alle!? Das sind diese 1 Inch großen Minis und ein Twinchie ist nicht anderes als die große Schwester, nämlich 2 Inch im Quadrat. Ihr schneidet ein 2-Inch-Quadrat aus Stickvlies und schmückt diese Fläche dann so, wie es euch gefällt. Das Ganze wird dann fixiert, Stickvlies hat den Vorteil, dass der Stoff aufgebügelt werden kann und haftet. Als Rückseite nehmt ihr Pelmet Vilene oder Pappe, klebt sie an die Rückseite des Twinchies und zickzackt beide Flächen z.B. so, wie ich es bei meinen Twinchies gemacht habe. Wer jetzt Lust bekommen hat, das auch mal auszuprobieren und tauschen möchte, der wende sich bitte an Regina.



Pünktlich zum Wochenende schickte mir Roswitha von der BlockZeit gleich 2 Wasser-Blöcke, schöne schaumige Wellen, ich bin wirklich ganz begeistert, was euch bisher zu meinem Wunschthema eingefallen ist. Herzlichen Dank, liebe Roswitha, auch für die Webkanten und die Wellenreste ;-)


So ein Wochenende hat auch immer etwas Entschleunigendes, und hier gibt's das passende Nähprojekt dazu. Kobolde und Fliegenpilze zum Lieseln, einfach nur schön!!!
Ihr wollt schneller zum Ziel kommen? Dann macht mit bei dem Pincushion-Swap, den Hilde&Hilde organisieren und ihr findet zu Ostern im Nest ein Nadelkissen, nicht schlecht, oder? Nebenbei könnt ihr auch noch ein süßes Pincushion gewinnen, je nachdem, ob ihr euch bei Hilde oder Hilde zur Teilnahme angemeldet habt. Alles klar ;-)


Wochenende ist bei mir immer Schmökerzeit. Die aktuelle Quiltmania bietet sich da an, oder die neue Freundin mit einem Spezialheft über "Das neue Land-Glück und schönen (auch stofflichen) Dekotipps.



Diesen tollen Roman habe ich soeben zu Ende gelesen und vielleicht ist das ja eine Buchempfehlung für euer nächstes Wochenende ;-)



Rose Tremain findet man nicht in den sogenannten Bestsellerlisten, dazu sind ihre Romane zu wenig "reißerisch" aber mitreißend ist das, was die Autorin zu erzählen hat, allemal. Geschichten vom Aufbruch in unbekannte Welten, von Neuanfängen, vom Wagen und manchmal auch vom Scheitern sind die Spezialität von Rose Tremain. War es in ihrem Roman, "Der weite Weg nach Hause" die Hauptperson Lev, ein Witwer aus Osteuropa, der seine kleine Tochter in der Obhut seiner Mutter lässt, um in London sein Glück zu machen, das er schließlich dann doch woanders findet, so ist es in "Die Farbe der Träume" (übrigens ein historischer Roman) die nicht mehr ganz so taufrische ehemalige Gouvernante Harriet, die auch deshalb den glücklosen Joseph heiratet, weil er mir ihr und seiner Mutter im Jahr 1864 nach Neuseeland aufbricht. Weg aus England, heraus aus der Eintönigkeit eines Lebens für anderer Leute Kinder erhofft sich Harriet gemeinsam mit Joseph ein besseres Auskommen auf einer kleinen eigenen Farm, doch es soll anders kommen. Als Joseph dem Goldrausch verfällt, ist Harriet wieder allein und muss erkennen, dass es nur einen Menschen auf der Welt gibt, der ihr zu ihrem Glück verhelfen kann, nämlich sie selbst. Das ist unglaublich spannend und lebendig erzählt, und am Ende des Romans wünschte man sich, noch ein bisschen mehr über das weitere Leben dieser mutigen Harriet zu erfahren! Ein schönes Wochenende wünsche ich euch :-)

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    ob Lieseln und/oder Lesen,
    da steht deinem gelungenen Wochenende ja nichts mehr im Wege! Und du hast auch mit dem alten Leinen tolle Twinchies gezaubert, etwas klein für ein Wasserbett aber trotzdem wunderschön! ;-)
    Jetzt überlege ich mir mal die Sache mit dem Nadelkissen und wünsche dir viel Spaß am Wochenende
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    Deine twinchies gefallen mir sehr gut, die Farbkombination rot-weiß ist derzeit ganz oben auf meiner "Wie schön"-Liste. Der Romantipp hört sich gut an, wird notiert. Hier ist Regen angesagt, ich muß dringend meinen streifen für unsere Challenge nähen, wird also nichts mit lieseln oder Nadelkissen -
    liebe Grüße und schönen, erholsamen Sonntag
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Woowww, die Twinchies sind wunderschön!!
    Ja die Kobolde und Fliegenpilze bin ich mir auch schon am speichern, bin aber noch nicht dazu gekommen, die liebe Zeit. Du hast wunderschöne Blöcke bekommen und dein Buchtip liest sich toll.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,
    ich bin begeistert, die Twinchies sind ja wunderschön und vielleicht hat ja noch jemand Lust mit zu tauschen. Auch die Liesel und Nadelkissenaktion sind ganz interessant, muß mal überlegen ob ich da auch mitmachen werde.

    Liebe Grüße und vielen Dank
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Hi Martina I love the twinchies.. they are so beautiful and what a variety of ideas. Inchies are still the in thing here but I find them too fiddly. Now I have another idea.. Hope you are well and it is getting warmer over there. Love Karen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina.
    Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende. Die Twinchies finde ich zwar wunderschön, aber nein das ist nicht für mich, vorsichtshalber probiere ich es nicht mal *lach* Die Kobolde werde ich auch nähen, und zwar wenn ich im bald für 3 Wochen Urlaub in Südafrika mache, ein passendes Projekt dafür denke ich. Deine Stoffe gefallen mir sehr. Ich schätze Buchempfehlungen sehr, dankeschön!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina!
    Wieviele Ideen du auf so wenig Raum du packst! Sobald das, das und das fertig ist, fange ich auch mit den Kobolden an. Darauf freue ich mich schon sehr, es ist so ein nettes Projekt.
    Nadelkissen werden auch noch erzeugt.
    Ich wusste gar nicht, dass Köln neben einem tollen Sandstrand auch noch das Mekka der Fingerhutsammler ist, ich muss mir einen Reiseführer kaufen. Die Stadt scheint mir sehr vielschichtig zu sein!
    Liebe Grüße
    Michi :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina, ich finde die Twinchies sehr schön. Danke auch für die vielen Links und Tipps.
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,
    die Kobolde haben es mir auch angetan, aber sie müssen warten...
    Deine Twincjies sind ja sehr schön geworden, ansteckend, aber ich werde wiederstehen und keine neue Baustelle eröffnen, den wie in Köln an vielen Orten, so gibt es sie auch bei mir.
    viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. PS
    es soll bei den Kobolden noch eine 3 Runde geben
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Martina,
    für die Kobolde hab ich mir schon zugeschnitten, aber mit dem Lieseln noch nicht begonnen. Bin schon auf Deine Umsetzung gespannt.
    Viele Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Martina ,
    ach wie schön , du zeigst uns wieder so tolle Arbeiten , deine Twinchies sind einfach zauberhaft , die Farbkombi wunderschön ! Roswitha`s blaue Welle habe ich vorhin schon bei ihr bewundert , richtig toll . Auch dein Buchtipp hört sich recht interessant an ,danke, das wäre etwas für mich :-)Jaaa und Hildes Kobolde liegen hier schon bei mir ausgedruckt , nun muss ich nur noch etwas Zeit finden :o)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    GLG , Rena

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Martina, vielen Dank für Deine Glückwünsche und den lustigen Kommentar. Wir freuen uns wirklich sehr. Übrigens nach dem Mittag ist die Sonne dann doch hervorgekommen - ja wer fein seinen Teller leer isst :-) Aber die Temperaturen lassen noch zu wünschen übrig.
    Deine Twinchies find ich toll - gerade die rot-weiß-Kombi ist so schön. Überhaupt sind Deine Näh-Projekte für mich als Über-das-Näh-Anfänger-Stadium-nicht-Hinauskommende immer wieder eine ganz besondere Augenweide. Lieben Dank für Deinen Lese-Tipp.
    Ich wünsch Dir einen schönen Rest-Sonntag und eine angenehme Frühlingswoche - herzliche Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martina, Deine Twinchies in rot/weiß sehen super aus.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Martina,
    führe mich nicht in Versuchung: die Twinchies sehen "lecker" aus, AMC`s wollte ich erst auch nie nähen.......
    Die Wasser- und Wellenblöcke habe ich schon auf Roswithas Blog bewundert und bin neugierig auf das Gesamtergebnis!
    Viel Spaß beim Schmökern und eine schöne Woche!
    Herzliche Grüße, Sigrid

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Martina
    Deine Twinchies sehen genial aus ..
    damit hast Du Regina garantiert eine dolle Freude bereitet.
    Auch die erhaltenen Wasserwellenblöcke sehen stark aus .. muss mal gleich zu Roswitha huschen, und sehen, was es damit auf sich hat.
    ♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Martina;

    ach wie Zeit doch rennt; da schreibst du vom Wochenende und zeigst deine tolle Schätze und es ist schon wieder Dienstag und ich starte erst die We-Bloggerrunde; aber dein Posting mit all den schönen Schätzen ist wie immer herrlich zu lesen.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  18. Der Roman klingt sehr interessant, und das Wetter verführt zu einem Nachmittag mit Liegestuhl und Schmöker. Den gönn ich mir doch einfach mal! Danke für die vielen Ideen

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails