Donnerstag, 24. November 2011

Weihnachtliche Lesestunde

 

Nur noch 2 Tage, dann läuft die Anmeldefrist für’s Buchwichteln ab. Aus diesem Grund möchte ich hier ein bisschen die Werbetrommel für diese nette Aktion rühren, wär’ doch zu schade, wenn gerade du nicht dabei bist, zumal da noch nicht einmal genäht werden muss *LOL* Ich liebe es, in der Adventszeit Bücher oder Geschichten zu lesen, die von Weihnachten handeln und wenn dann noch Katzen mit im Spiel sind, wandert so ein nettes Büchlein, wie “Der fliegende Weihnachtskater” von Andrea Schacht mit zu mir nach Hause. Es geht um Shardul, einen etwas unwirschen Kater, der natürlich unfreiwillig auf abenteuerlichen Wegen eingerollt in einen Teppich  in der Berliner Single-Wohnung der fast genauso unzugänglichen Pilotin, Amita, gelandet ist. Wie Shardul es schafft, Amita auch in zwischenmenschlichen Beziehungen auf die Sprünge zu helfen, davon handelt dieser kleine Roman, der natürlich in der Weihnachtszeit angesiedelt ist – ein absolutes Muss für alle Katzenfans!  

IMG_6767

In Petra Oelkers “Drei Wünsche” kommt sogar ein kleiner Hund vor, die Hauptrollen in dieser historischen Weihnachtsgeschichte, die die Leser in den Dezember des Jahres 1773 entführt, spielen jedoch drei Frauen mit drei ganz unterschiedlichen Wünschen: Theda hat ihre Stellung als Hausmamsell verloren und sitzt sozusagen auf der Straße, weil sie trotz intensiver Suche keine Neuanstellung gefunden hat. Deshalb ist sie gezwungen, sich mit einer Vernunftehe zu arrangieren, wenn nicht ein Wunder geschieht!  Elsi, die kesse Tochter eines Trödelhändlers, hat sich in einen jungen Mann, der auf dem Weihnachtsmarkt Sämereien verkauft, verliebt, der allerdings nur einen Arm hat,und nicht der Wunschkanditat ihres Vaters ist. Und schließlich ist da noch Madame Augusta, eine alte, wohlhabende Bürgerin, die nach dem Tod ihrer so geliebten Gesellschaftsdame einsam ist, und sich nach einer neuen vertrauenswürdigen Hausdame sehnt. Ahnt ihr es? Ja, die drei Frauen treffen natürlich im Laufe dieser außergewöhnlichen Geschichte, die dazu noch wunderschön illustriert ist, zusammen und vielleicht erfüllen sich dabei auch ihre so unterschiedlichen Wünsche…schließlich ist es bald Weihnachten!

IMG_6768

Sehr gut gefallen hat mir auch “Neunerlei” von Anja Jonuleit, ein Buch für alle, die Gewürze und da vor allem Zimt, Anis, Koriander und Co. mögen. Es geht darum, wie ein recht einsamer Schriftsteller, der seine Brötchen mit dem Verfassen von Groschenromanen finanziert und eine in Liebesdingen auch nicht gerade versierte Apothekerin, die sich dafür umso mehr mit Gewürzen auskennt, das Geheimnis um 9 mit Gewürzen gefüllten Fläschchen lüften. Aber Achtung, diese kleinen Flaschen findet unser Schriftsteller auf einem Grab, ein wenig weihnachtliches Gruseln ist also auch dabei.

IMG_6769

So, und jetzt stelle ich euch meine absoluten Weihnachthits vor, Geschichten, die mich seit Jahren zu Weihnachten begleiten und die ich immer wieder gerne lese. Allen voran, Peter Roseggers  “Als ich Christagsfreuden holen ging” Dazu sage ich jetzt gar nichts, denn diese zauberhafte kleine Geschichte könnt ihr hier nachlesen, viel Spaß dabei!

IMG_6770

Natürlich darf “Ein Weihnachtslied in Prosa” nicht fehlen, diese wundersame Verwandlung des Weihnachtshassers und Geizkragens Mr. Scrooge, dem erst Geister gehörig den Marsch blasen müssen, damit er am Ende ein besserer Mensch wird, von dem  Mr. Dickens schreibt: …”Es wurde ihm stets nachgesagt, dass er Weihnachten zu feiern verstünde, wenn überhaupt ein Lebender dies könnte,” Viele von euch kennen den Film, aber die Originalerzählung ist einfach unübertroffen!

IMG_6771

Ganz zum Schluss meiner kleinen Auswahl verrate ich euch noch meine allerliebste Weihnachtgeschichte aus Kindertagen (…und das ist laaaange her) “Der Weihnachtsmann mit Brille und Glatze” von Mira Lobe, neu aufgelegt als Kinderbuch und ich sage euch, wenn es irgendein Kind in eurem Leben gibt, dann schenkt ihm diese traumschöne Geschichte, die es bis heute schafft, dass ich mir am Ende ein paar Tränen aus den Augen wegblinzeln muss. Mein Büchlein mit dieser und anderen Weihnachtsgeschichten ist schon ganz zerlesen und die Seiten sind vergilbt.

IMG_6772

So fängt sie an, die Geschichte der Zwillingsschwestern Karla und Lotte, die beide einen ganz großen Wunsch haben, den sie der jeweils anderen unter Aufgabe ihres eigenen Wunsches erfüllen. Wie das geht, und dass “so etwas” auch nach weit über 40 Jahren noch immer hochaktuell ist, davon handelt diese, “meine” schönste Weihnachtserzählung aus Kindertagen!

IMG_6773

Ich hoffe, euch jetzt so richtig Lust auf Weihnachtsgeschichten und das Buchwichteln gemacht zu haben. Dazu müsst ihr übrigens kein Weihnachtsbuch wichteln, könnt ihr aber…Vorschläge habe ich ja schonmal gemacht!

Kommentare:

  1. Liebe Martina!
    Da soll noch jemand sagen, lange Abende sind furchtbar, wenn man so schön lesen kann. Ich habe mich schon angemeldet und werde mein Päckchen von Köln verschicken. Zwecks Portominimierung.
    Liebe Grüße und bis bald
    Michi :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,

    dein Link zum Buchwichteln war super. Seit deinem letzten Post bin ich angemeldet. Da ich sooo viele nur einmal gelesene Bücher liegen habe, habe ich mich gleich für 3X Wichteln eingetragen.
    Danke auch für deine schönen Buchtipps :o)

    Herzliche Grüße aus OWL sendet dir
    eine jetzt schon vom Weihnachtstrubel genervte
    Karin
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    nachdem Du so nett geschubst hast, habe ich mich doch auch gleich zum Buchwichteln angemeldet.
    Liebe Grüße von Leseratte Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine schönen Tipps.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Super, da treffen wir uns doch alle beim Wichteln! Und eine schöne Auswahl hast du da vorgestellt, da würde ich jedes nehmen.....

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    da hast Du ja eine schöööööne lange Buch-Tipp-Liste für uns Blogger zusammengestellt. Danke für Deine Mühe. Ich habe für mich auf jeden Fall etwas gefunden!!!!
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  7. Danke liebe Martina für all diese schönen Tipps.
    Ich hoffe, ich finde auch hier und da etwas Zeit für Weihnachtsliteratur. Und wenn nicht...dann spätestens Heiligabend. Das ist bei uns Tradition...jeder liest eine Geschichte oder ein Gedicht vor.
    Grüßchen Bine

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer sind Deine Tips interessant. Mal schauen, was ich davon in der Bibliothek finde.

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,
    danke für die schönen Buchempfehlungen! Ein Post, der Lust aufs Lesen macht!

    Liebe Grüße und bis bald

    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Martina, in letzter Sekunde konnte ich mich da noch anmelden. Danke für den Tipp
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Martina, auch ich habe mich noch schnell beim Weihnachts-Buchwichteln angemeldet! Danke für den super Tipp!!

    Liebe Grüße,
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Der Weihnachtsmann mit Brille und Glatze
    Liebe Martina,
    Du hast mich so neugierig gemacht, das das Buch nun auch auf meinem Tisch liegt, wenn auch "nur" die neue Auflage. Ich mag Kinderbücher sehr gerne.
    Mit meinen Söhnen habe ich gerne von Astrid Lindgreen "Weihnachten im Stall " gelesen, als sie klein waren.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails