Mittwoch, 6. Juni 2012

Baby it’s cold outside

 

…and rainy too!!! Also, globale Erderwärmung sieht anders aus, hier schüttet es, als hätte der Himmel all seine Schleusen geöffnet und kalt ist es auch noch. Kaum zu glauben, dass wir Anfang Juni haben. Bei diesen Wetterkapriolen blamiert man sich jedenfalls nicht, wenn man einer lieben Freundin ein Wärmflaschen-Cozy zum Geburtstag schenkt. Sie ist ohnehin eine Frostbeule und würde sich wahrscheinlich auch im Hochsommer über so ein Kuschelteil freuen! Den tollen Stoff habe ich von Sigrid zum Geburtstag bekommen, der gefiel mir so gut, dass ich damit unbedingt sofort etwas nähen wollte!

IMG_7619

Selbst die Webkanten sind solche Hingucker, da musste eine mit auf die Vorderseite.

 

IMG_7621

Die Rückseite mit der Öffnung für die Wärmflasche seht ihr unten und wer Lust hat, sich ein neues Kleidchen für die eigene Wärmflasche zu nähen, der schaue sich mal dieses Tutorial an. Aber bitte genau durchlesen, denn es zwar sehr inspirierend, aber nicht sehr ausführlich, aber mit ein wenig Näherfahrung bekommt man das ganz gut hin!

IMG_7620

Und was gibt es Schöneres, als an einem Rainy-Day nach Hause zu kommen und liebe Post von einer netten Bloggerin im Briefkasten zu finden? Ein herzliches Dankeschön geht an die Quiltbiene für diese tolle AMC, die gleich ein Plätzchen neben meiner alten Adler Nähmaschine gefunden hat.

IMG_7618

Regentage haben jedoch den Vorteil, dass man sich herrlich mit einem Buch in den Lieblingssessel kuscheln kann, ich habe da die passsende Lektüre für euch.” Mein fast perfektes Leben” von Jonathan Tropper ist ein Liebesroman, aber eigentlich auch wieder nicht.  “Ich hatte eine Frau. Ihr Name war Hailey. Ich habe sie verloren – und mich dazu.” Dieser traurig-schöne Satz sagt eigentlich schon alles über das Gefühlsleben des 29-jährigen Witwers Doug, bei dem es nach dem plötzlichen Tod seiner 10 Jahre älteren Frau überhaupt nicht mehr “rund” läuft. Doug lässt sich nicht nur total hängen, er ist vollkommen immun für die seelischen Nöte seines pubertierenden Stiefsohnes Russ, der direkt auf der ersten Seite des Romanes in unser Leben stolpert,nachdem er völlig zugekifft von der Polizei bei Doug sozusagen als Quasi-Erziehungsberechtigten abgeliefert wird. Dass gleichzeitig Doug’s schwangere Zwillingschwester wieder zu ihm zieht,weil sie ihren Mann verlassen hat, eine gefrustete Hausfrau aus der Nachbarschaft mehr als nur ein Auge auf Doug wirft, während Dougs jüngere Schwester Debbie als einzige Sorge umtreibt, ihr Bruder verweigere seine Teilnahme an ihrer Hochzeit, weil sie ihren zukünftigen Ehemann anlässlich Haileys Beerdigung kennen gelernt hat (ist ja auch nicht wirklich nett, wenn sich die kleine Schwester beim Beerdigungskaffee direkt mit dem besten Freund im eigenen Haus ein Schäferstündchen gönnt), das alles macht Dougs Leben nicht ganz so einfach. Dabei habe ich noch gar nicht Dougs allzu direkte Mutter und seinen an Alzheimer erkrankten Vater, der manchmal nackt durch den Garten flitzt, erwähnt. Wie es Doug dann irgendwie doch noch schafft, die Kurve zu kriegen, davon handelt dieses bittersüße Buch, das eigentlich nicht wirklich chaotisch ist, denn sind wir mal ehrlich, irgendwo steht immer bei Irgendjemandem das Leben gerade auf dem Kopf, oder wie wir hier in Köln so schön sagen: Wo nichts passiert, wird nicht gelebt! Also, unbedingt lesen!!!

IMG_7622

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    ja, mit uns Frostbeulen ist das so eine Sache. Bei uns sind es sage und schreibe mal 11 Grad, es regnet und weht = ätzend. Da ist doch das Nähen einer solch schönen Wärmflaschenhülle genau die richtige Beschäftigung. Du wirst es nicht glauben, aber ich bin mit dem Stricken eines Schals beschäftigt; ich stricke beim SUNRAY-KAL mit und habe mir ganz weiches, kuscheliges hell-/dunkelgrau-lila Verlaufsgarn von Lang gekauft. Deinen Buch-Tipp habe ich notiert, klingt gut, danke.
    Dir ein schönes langes Wochenende und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    nachträglich gratuliere ich Dir noch ganz herzlich zum Geburtstag. Dein Gabentisch war ja reichlich gedeckt, so werden Dir die Ideen auch in diesem Jahr nicht ausgehen.
    Der Wärmfläschenüberzieher gefällt mir sehr - muss ich mir merken, denn sowas ist inmmer ein tolles Geschenk.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina
    Also ich bin ja grundsätzlich genau das Gegenteil von einer Frostbeule, sprich; mir ist immer und (fast) überall zu warm! Das war schon immer so, hat sich natürlich in den Wechseljahren noch verstärkt. Deshalb leide ich nicht unter diesen tiefen Temperaturen, aber die Sonne vermisse ich natürlich auch! Sonnenschein und ca. 20 bis 25 Grad wären der ideale Sommer für mich! Deine Bettflasche sieht aber richtig "lässig" (super, cool, schön) aus und die Farben gefallen mir ganz besonders gut! Auch ich habe mir den Buchtitel notiert - das tönt nach unterhaltsamer Lektüre! Herzlichste Grüsse sendet dir Rita

    AntwortenLöschen
  4. Also ich brauch ja abends auch bei fast jedem Wetter eine Decke, und wenn das mit den Temperaturen so weiter geht mach ich mir auch so eine Hülle für meine Wärmflasche.... sicher ist sicher.
    Schön ist sie geworden!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    bei uns heißen diese Wetterkapriolen "Schafskälte"....!
    Ein schönes Stöffle hast Du da verarbeitet, gefällt mir gut.
    Herzliche Grüße von Sigrid

    AntwortenLöschen
  6. Na wenn das mal kein passendes Geschenk ist bei diesem miesen Wetter;).

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina,
    Hier ist es zwar nicht so kalt, aber der Tipp ist großartig, auch der Buchtipp. Die AMC ist ein Hit, da freue ich mich für Dich,
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Diese Wärmflasche sieht richtig gut aus!!!
    Ich brauche eigentlich nie eine - habe aber immer einen Quilt in der Nähe :)
    Der Buchtipp ist wie immer klasse und kommt sofort auf die Liste.
    Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,
    möchte ja nichts sagen, aber bei uns scheint die Sonne und es sind bis zu 30°C angesagt. ;o)
    Das Wärmeflaschenkleid ist sehr hübsch geworden und das Buch klingt sehr unterhaltsam.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Die Flasche mit DEM Bezug könnte man hier auch gebrauchen!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martina, die Idee mit der Wärmflasche ist klasse und die Stoffe sind wunderschön. Danke auch immer für Deine Büchertipps, obwohl dieses klingt schon sehr chaotisch ;-). Aber dann werde ich mich mal ranwagen.
    Liebe Grüße Cordula

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Martina,
    bei diesem Wetter kommt deine hübsche Wärmeflasche gerade recht,
    brrrrr... eine warme Quiltdecke und ein Buch wären jetzt am besten, danke für deinen Tipp! Die von dir vorgestellten Bücher entsprechen immer genau meinem Geschmack.
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Martina!
    Eine großartige Stoffauswahl hast du getroffen und eine Wärmflasche im Bett? Es gibt fast nichts Besseres, außer einen Mann mit Schuhgröße 43, aber das ist eine andere Geschichte.
    Dem Mann im Buch könnte man fast bedauern, dem fliegt ja ganz schön viel um die Ohren.
    Liebe Grüße
    Michi ;)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Martina
    Woowww, die Wärmeflaschenhülle sieht super toll aus und die AMC von Sabine ist wunderschön, sie macht immer so wunderschöne AMCs.
    Dein Buchtip liest sich toll. Du kannst dich trösten bei uns ist im Moment grad Weltuntergangsstimmung und es schüttet wie aus Eimern.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Martina,
    ja ich bin auch zu Hause geblieben, leider musste meine NäMa ohne mich auskommen. aufräumen war angesagt.
    Wärmflasche, ja mir war auch danach, unsere Kirschkernkissen sind deshalb in Reichweite.
    Deine Warmflaschenhülle, sieht klasse aus, und das frische grün erinnerrt nicht mehr so an den grauen Regen.
    LG
    Gabi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Martina,
    so einen Wärmflaschenwärmer könnte ich auch gut gebrauchen, eine tolle Idee und danke für den Link.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Martina

    ich lieeebe diese Stoffserie. Am liebsten würde ich sie in allen Farbkombinationen besitzen.
    Der grünen konnte ich so gar nicht wiederstehen, und habe einen Tischläufer draus genäht. Aber als Wärmflasche finde ich sie auch extem schön ;-)).
    Tolle Idee.

    Viele liebe Grüße und ein tolles Wochenende, Ania

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Martina,
    die Wärmflasche sieht super aus und leistet bestimmt gute Dienste, bei diesem S-Wetter. Hier hat es heute sogar gehagelt!
    Das Buch liest sich sehr interessant, dein Kölnerspruch stimmt, danach wird hier gerade tüchtig gelebt.
    Aber am Ende wird alles gut und wenn nicht war es noch nicht das Ende ;-)
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Martina,
    toll, dein Kleid für die Wärmflasche, die ich derzeit wohl nicht brauche! ;-)
    Danke für den Buchtipp! Hat mir noch nie leid getan, ein von dir empfohlenes Buch zu lesen!
    Einen wunderschönen und erholsames Sonntag wünscht dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Martina,
    das ist die schönste Wärmflasche die ich je gesehen habe ☺
    Vielen Dank für die Buchbesprechung, z.Zt. höre ich Jussi Adler Olsen auf´m I-Pod, lese Jo Nesbö (Harry Hole Krimi) auf´m I-Pad und zwischendurch als normales Buch Jan Weiler, mehr geht nicht ☺
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  21. Also diese Wärmflasche ist ja echt stylish, da bekommt man nicht nur warme Füße von, es wird einem bei solch einem tollen Geschenk auch gleich warm ums Herz!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails